Montag, 11. Dezember 2017

05. Dezember 2010 18:55 Uhr

Mindelheim

Streitgespräch zwischen St. Nikolaus und Weihnachtsmann

Unser Redakteur Florian Eisele hat es geschafft, den Nikolaus und den Weihnachtsmann zu einem Gespräch an den Tisch zu setzen. Das verlief nicht immer harmonisch. Von einer einfachen

i

Der Nikolaus und der Weihnachtsmann.

Von einer einfachen Beziehung zu sprechen, wäre nicht ganz korrekt. Wobei die Vorbehalte eines Traditionalisten wie es Nikolaus von Myra (alias "Der Nikolaus") gegen seinen Kollegen im Weihnachtsgeschäft, dem Weihnachtsmann, natürlich unvermeidbar scheinen: Grundsätzlich andere Berufsauffassungen scheinen eben Konflikte herauf zu beschwören. Dennoch setzte unsere Zeitung Nikolaus und Weihnachtsmann an einen Tisch und versuchte zu vermitteln. Das Gespräch protokollierte Florian Eisele.

Schön, dass Sie beide Zeit für ein Gespräch gefunden haben. Sie haben ja teils einen weiten Weg hinter sich...

ANZEIGE

Weihnachtsmann: (Stellt sein Brausegetränk ab) Ich bitte Sie, kein Problem! Ich habe doch eine Horde Rentiere, die den Turbo im Tank haben! Hohohoho! Damit bin ich in Nullkommanix vom Nordpol aus hier! Den Rest der Strecke habe ich standesgemäß in meinem beleuchteten Truck zurückgelegt. (Setzt wieder zu einem tiefen Schluck aus dem Brausegetränk an.)

Und Sie, Bischof Nikolaus?

Nikolaus: Ich bin zu Fuß gekommen, zusammen mit meinem Knecht Ruprecht.

Bis aus Myra zu Fuß?

Nikolaus: Na ja, nicht ganz. Ich habe schon seit längerer Zeit meinen Wohnsitz nach Bayern verlegt. Die Leute hier nehmen mich gerne an und haben ein Faible für Traditionen, das gefällt mir.

Jetzt steht ja Ihr großer Tag an, heute ist Nikolaustag...

Nikolaus: Eine Freude für mich. Die gerechten und braven Kinder erhalten Geschenke, die unartigen einen Tadel.

Weihnachtsmann: Von mir aus könnten alle einen Kasten Brause bekommen! Hohoho! (Nikolaus schüttelt den Kopf).

Eigentlich sind ihre Zuständigkeiten klar: Der 6. Dezember ist Nikolaustag, während am 24. die Arbeit des Weihnachtsmannes beginnt. Stört es Sie, dass Sie trotzdem so oft verwechselt werden?

Weihnachtsmann: Was heißt hier "verwechseln"? Die Leute glauben, dass ich er bin und auch am 6. Dezember arbeite! Aber das nur am Rande. Stört dich das etwa, Niko?

Nikolaus: Um ehrlich zu sein: Ja! genau genommen hat der Herr, der hier am Tisch mit seinen Brausegtränken diese hässlichen Ränder verursacht, auch nichts mit Weihnachten zu tun! Ich nenne das Kulturimperialismus in seiner ausgeklügeltsten Form! (Knecht Ruprecht legt beschwichtigend die Hand auf die Schulter vom Nikolaus, der sich nur langsam wieder fasst.)

Weihnachtsmann: Hohohoho! Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Ich nehme dir doch nichts weg - du hast einfach nur eine katastrophale Presseabteilung. Läufst rum in deinen zerschundenen Sachen und machst einen auf moralisch. Das wär aber noch nicht mal am Schlimmsten, aber diesen grimmigen Typen (er deutet auf Knecht Ruprecht) die ganze Zeit mit sich rum zu schleppen - kein Wunder, dass die Kinder mich lieben!

Nikolaus: Ich halte mich eben an Traditionen - bei dir geht's doch nur um die Show! Da genügt ja ein Blick auf deinen überdimensionierten Weihnachstruck. Dabei hast du nicht mal einen Führerschein für die Kiste! Das Einzige, was du mit Brummifahrern gemein hast, ist, dass du ständig einen Koffeinrausch hast!

Weihnachtsmann: Jetzt mal halblang. Ich muss eben lange wach sein und halte mich mit diesem einzigartigen Erfrischungsgetränk in Form. Versorg du mal in einer Nacht alle Kinder mit Geschenken, und das vom Nordpol aus. Und außerdem verstehe ich nicht, warum immer diese Spitzen von dir kommen. Auf deiner Homepage empfängt die Besucher der Schriftzug, dass das da "weihnachtsmannfreie Zone" ist. Als ich das gelesen habe, wusste ich gar nicht, worüber ich mich mehr wundern soll - über diesen Spruch oder darüber, dass du eine Homepage hast. Aber ich kann leben und leben lassen! Hohohhoho! (Nimmt abermals einen tiefen Schluck aus dem Brausegetränk).

Nikolaus: Hinter mir steckt eben kein Konzern, sondern eine Geschichte. Ich bin eine Legende!

Weihnachtsmann: Und ich habe einen Truck! Hohoho!

Nikolaus: Könntest du endlich mit diesem dämlichen Lachen aufhören?

Vielleicht sollten wir das Gespräch jetzt abschließen. Gibt es eigentlich etwas, das sie sich zu Weihnachten wünschen?

Nikolaus: Friede, Ruhe, und Gesundheit. Und guten Schnee für unseren gemeinsamen Skiurlaub.

Weihnachtsmann: (Hat mittlerweile die letzte Flasche Brause geleert) Ein oder zwei Laster von diesem herrlichen Getränk wären fein. Und natürlich gutes Wetter für unseren gemeinsamen Skiurlaub.

Sie fahren gemeinsam in den Skiurlaub?

Nikolaus: Ja, schon. Bis dahin haben wir uns meistens wieder vertragen. Es ist ja schließlich die stade Zeit, da sollte man vergeben können.

Weihnachtsmann: Hohohoho!

i

Ihr Wetter in Mindelheim
11.12.1711.12.1712.12.1713.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
Unwetter1 C | 4 C
-4 C | 4 C
-1 C | 3 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in Mittelschwaben

Veranstaltungen vom 11.12.2017
Partnersuche