Donnerstag, 18. Januar 2018

29. Mai 2017 14:59 Uhr

Veranstaltung

Südtirol für alle Sinne

Bei der Spezialitätenmeile in Bad Wörishofen kommen Feinschmecker und Kunstfreunde auf ihre Kosten. Zudem stand eine internationale Hochzeit auf dem Programm. Von Franz Issing

i

Bürgermeister Paul Gruschka war eigens zur Wallfahrtskirche St. Peter in Augsburg gepilgert, hatte dort am Gnadenbild „Maria Knotenlöserin“ eine Kerze angezündet und um gutes Wetter für den 42. Kunsthandwerkermarkt und die zehnte Südtiroler Spezialitätenmeile gebetet. Zumindest den „Klimaknoten“ half die Gottesmutter entwirren. Denn am Wochenende herrschte Kaiserwetter in der Kneippstadt. „Ansonsten hat Maria noch mächtig Arbeit, um die vielen Wörishofer Knoten zu lösen“, scherzte der Rathauschef bei Eröffnung des Schlaraffenlandes in der Bahnhofstraße.

Louis Hillebrandt, Chef des Parkhotels Residence, bejubelte angesichts eines gut gelaunten Petrus den Bürgermeister als „Gottes Stellvertreter in Wörishofen“. „Zuviel der Ehre“, wiegelte der ab, „nicht, dass mich noch jemand der Blasphemie bezichtigt.“

ANZEIGE

Schlemmer und Liebhaber handgefertigter Kunstwerke kamen in der Kurstadt gleichermaßen auf ihre Kosten. Etwa 80 Aussteller präsentierten in und um das Kurhaus und auch in der Hauptstraße, was sie mit ihrer Hände Arbeit geschaffen hatten: originelle Deko- und Gebrauchsartikel für Haus und Garten aus Glas und Keramik, Blumensträuße aus Filz und Ton, Schmuck sowie allerlei lustiges Getier aus Ton, aber auch modische Hüte und Kleider. Staunen und Shoppen war angesagt.

„Wer in meinen Garten schaut, sieht in mein Herz“, verrieten die Gartenstecker einer Fierantin und schmucke Holzvögel zwitscherten: „Hast du Eulen im Haus, gehen Geld und Glück nicht aus“. Besonders ins Auge stach den vielen tausend Besuchern, die über den Markt bummelten, ein mit 22,5 Karat Blattgold, oxidiertem Silber und rostiger Patina verziertes Wandbild aus der Werkstatt eines Königsbrunner Kirchenmalermeisters. Für Aufsehen sorgten aber auch kleine Törtchen aus handgemachter Seife sowie schmucke Fensterkugeln aus Glas aus dem Thüringschen Lauscha. Auch einem Drechsler konnte man bei seiner Arbeit über die Schulter schauen.

Kunsthandwerkermarkt und Südtiroler Meile gingen einmal mehr eine glückliche Ehe ein. Gebratene Tauben flogen Einheimischen und Gästen auf dem Parcours für Feinschmecker zwar nicht in den Mund, dafür gab es Speckknödel, saures Tiroler Rindfleisch, Schlutzkrapfen, Apfelstrudel, würzigen Käse und luftgetrockneten Schinkenspeck, an denen man sich erfreuen konnte. Ganz abgesehen von den vollmundigen mediterranen Weiß- und Rotweinen. Bei Temperaturen um die 30 Grad war auch ein erfrischender Apfel-Limetten-Prosecco nicht zu verachten. Alles war Original: auch eine typische Südtiroler Bergbauernhütte aus dem Ultental, deren Schindeldach Louis Hillebrandt in Teilen nach Wörishofen transportierte und dort errichtete.

„Wir wollen jedes Jahr etwas Neues bieten und strengen uns dafür mächtig an“, versicherte Louis Hillebrandt, neben dem Bad Wörishofer Wirtschaftsforum ein Initiator der Südtiroler Meile, beim Eröffnungsrundgang mit Besuchern und Ehrengästen. Die bekamen schnell mit, dass die Älpler leidenschaftlich gut essen und trinken und für Gastfreundschaft und Lebenslust stehen. Und während das Duo „Alpen Sunn“ zur Unterhaltung aufspielte und die Bergkameraden hoch leben ließ, erlagen die Gäste ganz den würzigen und süßen Verlockungen.

Bad Wörishofen und Südtirol rücken immer näher zusammen. Den Beweis dafür lieferte Standesbeamter Robert Strodel, der noch kurz vor der Öffnung des „Schlaraffenlandes“ im Rathaus einen Südtiroler traute.

Am Ende wurden auch die Wörishofer Ordnungshüter eingeschaltet. Polizeichef Thomas Meier und Oberkommissar Andreas Drews gingen auf die Straße und gaben Feinschmeckern und Kunstfreunden gute Ratschläge, wie sie ihr Haus sicher vor Einbrüchen machen können. Die beiden Beamten klärten zudem über Unfallrisiken im Straßenverkehr auf und warben bei jungen Leuten um Nachwuchs. Dass man auch bei der Polizei Karriere machen kann, verkauften sie als berufliches „Schmankerl“.

Hier geht es zur Bildergalerie

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Mindelheim
18.01.1818.01.1819.01.1820.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeregen
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Schneeregen
Unwetter1 C | 7 C
-2 C | 4 C
-2 C | 3 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in Mittelschwaben

Veranstaltungen vom 18.01.2018
Partnersuche