Sonntag, 23. April 2017

05. Juli 2016 06:11 Uhr

Radsport

Ein Erisrieder und die Reise des Willens

Matthias Dangl hat es geschafft: Mit den „Special Unified Lions“ meistert er das härteste Radrennen der Welt nach 4800 Kilometern – und einer tierischen Begegnung.

i

Als es endlich vorbei war, kam das Gewitter: Matthias Dangl und das Radteam der Special Unified Lions hatten kurz zuvor das härteste Radrennen der Welt, das Race across America, mit der Zieldurchfahrt in Annapolis an der Ostküste beendet und sich zum Stadtbummel aufgemacht, da kam der Regen. „Die ganzen Tage vorher haben wir jeden Tag schönes Wetter gehabt und sind trocken geblieben“, sagt Dangl.

Um seine Leistung und die seines Radteams einschätzen zu können, reicht es nicht nur, die nackten Zahlen zu diesem Rennen zu betrachten: 4800 Kilometer quer durch die USA, von der Westküste (Start: Oceanside) durch die Wüste, die Rocky Mountains und vier Zeitzonen bis an die Ostküste (Ziel: Annapolis). Die andere, weit größer einzuschätzende Leistung ist die, dass es sich bei den Special Unified Lions um ein Radteam aus vier geistig beeinträchtigten Rennfahrern und vier gesunden Sportlern handelte. Dieses Inklusionsteam wollte beweisen, dass entgegen mancher Vorurteile, Menschen mit geistiger Behinderung eben doch den Siegeswillen und Ehrgeiz hat, eine solche Mammutaufgabe zu bewältigen.

ANZEIGE

„Wir haben alle durchgehalten“, sagt Matthias Dangl nach seiner Rückkehr nach Deutschland stolz. Nach sieben Tagen, neun Stunden und 48 Minuten ging es um kurz nach Mitternacht über die Ziellinie. Tags darauf ging es zum Siegerbankett, wo jeder Teilnehmer eine Medaille und eine Auszeichnung bekam, erzählt der 27-jährige Erisrieder.

Seine Eindrücke von diesem Rennen gibt er zunächst in knappen Worten wider: „Es war anstrengend, aber eine tolle Erfahrung. Einfach ganz schön.“ Doch dann sprudelt es förmlich aus ihm heraus. Dass es ihm in den Bergen landschaftlich am besten gefallen hatte (auch wenn es natürlich die anstrengendste Strecke war), wie heiß es in der Wüste war und dass ihn in einer Nacht im Nebel ein Reh begleitet hatte. „Das ist ein bisschen neben mir hergelaufen. Das war lustig“, sagt er. Solche Tierbegegnungen lassen sich auf einer solchen Strecke quer durch die USA kaum vermeiden. So hatte Dangls Teamkollegin Philippa Bartels (Niedersachsen) beinahe mit zwei Bären zu tun. Das Begleitfahrzeug hatte die Bärenmutter und ihr Kleiner auf einer Passstraße entdeckt und letztlich verscheucht, ehe die Radlerin an diese Stelle kam.

Auch sonst waren die Fahrer von Unfällen oder größeren Defekten verschont. „Ich hatte zwei Mal kurz nacheinander einen platten Reifen, aber das ist nicht so schlimm“, sagt Dangl. Bei 4800 Kilometern kann das schon mal vorkommen. Ansonsten ist alles gut gegangen, das Team habe hervorragend funktioniert. Erschöpft, aber glücklich kamen sie schließlich im Ziel an.

Matthias Dangl könnte sich vorstellen, diese Zieleinfahrt noch einmal zu wiederholen. „Ich würde das Rennen noch mal machen wollen, wenn man mich fragt“, sagt er. Dann könnte er das Rennen auch genießen, denn er müsste niemandem mehr beweisen, das auch geistig beeinträchtige Menschen einen Siegeswillen haben.

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Mindelheim
23.04.1723.04.1724.04.1725.04.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            heiter
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter-3 C | 8 C
3 C | 14 C
2 C | 14 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Ein Artikel von
Axel Schmidt

Mindelheimer Zeitung
Ressort: Sport

Top-Angebote


Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in Mittelschwaben

Veranstaltungen vom 23.04.2017
Partnersuche