Sonntag, 20. April 2014

27. Juli 2012 12:04 Uhr

Ulmer Heimstätte

42 neue Wohnungen in der Weststadt

Genossenschaft bebaut Gelände der Nüblinghalle

i

Ulm Die Ulmer Heimstätte plant auf dem Gelände der Nüblinghalle in der Ulmer Weststadt 42 neue Mietwohnungen. Das Grundstück in zentraler Lage zwischen der Stephanstraße und Wörthstraße wird die Genossenschaft in Kürze von der Stadt Ulm erwerben. Der Hauptausschuss des Gemeinderates hatte sich in seiner Sitzung im Mai dafür ausgesprochen.

Auf dem Grundstück plant die Ulmer Heimstätte barrierefreie, energieoptimierte und bezahlbare Mietwohnungen für ihren Bestand. Zur Bebauung des Grundstücks, auf dem sich die zum Abbruch stehende Nüblinghalle befindet (diese wurde ehemals vom Scholl-Gymnasium genutzt), wurden im April sechs Architekturbüros im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung eingeladen. Die Jury sprach sich in ihrer Sitzung Enden Juni dafür aus, den Entwurf des Büros Rapp Architekten für die weitere Bearbeitung zu empfehlen. In der Weststadt leben rund 20000 Einwohner. Größter Wohnungsgeber ist die Ulmer Heimstätte. Sie besitzt dort mehr als 1100 Wohnungen, das sind rund 45 Prozent ihres Wohnungsbestandes. (az)

Artikel kommentieren

Schlagworte

Ulm

Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Anzeige

Unternehmen aus der Region

Nachtleben
Braucht Neu-Ulm ein Discoviertel?

Stellenangebote aus Neu-Ulm

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Neu in den Foren

Partnersuche