Samstag, 24. Februar 2018

02. Februar 2018 19:00 Uhr

Pfaffenhofen

Cannabis auf Rezept: Die Schmerzen im Griff – die Sorgen bleiben

Andreas Butzmann aus Beuren hat lange für Cannabis als legales Medikament gekämpft. Fast ein Jahr nach der Gesetzesänderung zieht er Bilanz. Von Andreas Brücken

i

Ohne Schmerzen kann Andreas Butzmann wieder mit seinem Hund Mo vor die Tür.
Foto: Andreas Brücken

Wenn Andreas Butzmann zum Joint greift, tut er dies nicht, um sich zu berauschen, wie er sagt. Der 34-jährige Frührentner leidet seit mehr als zehn Jahren an einem schmerzhaften Gendefekt. Der Konsum von Cannabis bedeutet für ihn eine deutliche Linderung seiner Schmerzen.

Viele Jahre galt er als kriminell, weil allein der Besitz von Cannabis nach dem Betäubungsmittelgesetz strafbar war. Zwar durfte Butzmann dank einer Sondergenehmigung Cannabis zu medizinischen Zwecken einnehmen. Die Präparate zu bekommen, war für ihn auf legalem Wege dennoch schwierig. Im Frühjahr 2017 hat sich die Rechtslage geändert, als der Gesetzgeber nach kontroversen Debatten den Einsatz von Cannabis und dessen Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC) als Arzneimittel anerkannte. Seitdem muss Butzmann keine Strafen mehr befürchten, wenn er den Stoff mit sich führt und konsumiert.

ANZEIGE

Die größte Erleichterung für den 34-Jährigen aus dem Pfaffenhofer Ortsteil Beuren ist jedoch die Tatsache, dass nun seine Krankenkasse das Cannabis auf Rezept bezahlt. Für die Präparate musste Butzmann zuvor tief in die Tasche greifen. Regelmäßig sei seine Rente schon in den ersten Tagen des Monats nur für das Cannabis aufgebraucht gewesen: „Dann ist meine Mutter finanziell eingesprungen.“ Schulden von insgesamt rund 47000 Euro haben sich so angesammelt.

Die Alternative zum Kiffen wäre Morphium, sagt Butzmann, der, wenn er allein dieses Wort ausspricht, sichtlich nervös wird. Er erzählt von den Nebenwirkungen des Schmerzmittels: Übelkeit, Erbrechen und Lethargie. „Ich habe mich wie ein aggressiver Zombie gefühlt.“ Viele Freundschaften seien deshalb in die Brüche gegangen, erzählt Butzmann. Auch sein geliebter Mischlingshund Mo sei in dieser Zeit zu kurz gekommen. Anders sei es mit Cannabis, berichtet er. Dass die Hanfpflanzen gegen das Leiden helfen, habe er bei einem Besuch in den Niederlanden festgestellt, wo der Stoff schon seit Jahren legal konsumiert werden darf.

Obwohl er inzwischen auch in seiner Heimat das Cannabis auf Rezept in der Apotheke holen kann, ist Butzmann noch lange nicht sorgenfrei. Denn immer wieder komme es zu Lieferengpässen, erzählt er. Die Schmerzen, die er ohne das Medikament hat, seien so extrem, dass er schon oft an Suizid gedacht habe: „Wenn der Körper am Abend zur Ruhe kommt, entsteht ein unerträglicher Druck bis in die Hände und Füße hinein.“

Weil der Anbau von Cannabis hierzulande weiterhin nicht erlaubt ist, sind die Händler auf Importe aus Holland oder Kanada angewiesen. Hans-Ulrich Hartmann, Apotheker aus Pfaffenhofen, bestätigt: „Wir bekommen eine Lieferung, wenn in diesen Ländern etwas übrig ist.“ Zuletzt sei es zum Ende des vergangenen Jahres zu Engpässen gekommen. Dass seine Kunden „auf Rezept kiffen“, will Hartmann nicht stehen lassen: „THC ist in vielen Fällen ein geeigneter Wirkstoff.“ Trotzdem scheuen seiner Erfahrung nach noch viele Ärzte eine Verschreibung, weil die Vorbehalte dem Cannabis gegenüber noch groß sind und die Krankenkassen oft eine Erstattung verweigern.

Andreas Butzmann hat sich derweil mit seiner unheilbaren Krankheit abgefunden. Die heftigen, ihm die Freude am Leben nehmenden Schmerzen hat er jetzt im Griff, solange das Cannabis lieferbar ist. Auch Hund Mo geht es nun wieder besser, wenn er jeden Morgen mit seinem Herrchen Gassi gehen darf.

Überwältigt war Butzmann, wie er sagt, von der großen Anteilnahme und Hilfsbereitschaft seiner Mitmenschen. Spenden von etwa 20000 Euro seien in den vergangenen Monaten bei ihm eingegangen.

i

Ihr Wetter in Neu-Ulm
24.02.1824.02.1825.02.1826.02.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter-8 C | -1 C
-12 C | -5 C
-13 C | -7 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Top-Angebote

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region


Partnersuche