Sonntag, 17. Dezember 2017

12. Oktober 2017 13:05 Uhr

Ulm/Blaubeuren

Erneut zwei Tote bei Unfall auf einer Landstraße

Ein Auto schleuderte nach dem Zusammenstoß auf die Gegenfahrbahn. Wieder war ein hochmotorisierter Wagen beteiligt.

i

Nach dem schrecklichen Unfall in Amstetten am vergangenen Sonntag gibt es wieder zwei Tote im Alb-Donau-Kreis zu beklagen. Bei einem Crash auf der Landstraße 1230, die von Blaubeuren nach Machtolsheim führt, starben zwei Autofahrer.

Eine 23-jährige Polo-Lenkerin wollte nach Polizeiangaben am Donnerstag, kurz vor 6.30 Uhr, von Berghülen nach links abbiegen. Dabei übersah sie einen aus Blaubeuren kommenden Mercedes. Der Mercedes schleuderte nach dem Zusammenstoß auf die Gegenfahrbahn und prallte 80 Meter weiter gegen einen entgegenkommenden Skoda. Der Mercedes-Lenker starb sofort, der Fahrer des Skoda kurze Zeit später an der Unfallstelle. Die 23-Jährige wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden an den drei beteiligten Fahrzeugen wird auf 90000 Euro geschätzt. Ein Gutachter wurde beauftragt. Die Landesstraße 1230 von Blaubeuren nach Machtolsheim war zur Unfallaufnahme gesperrt. Beide Unfallopfer stammen nach Informationen unserer Zeitung aus dem Alb-Donau-Kreis.

ANZEIGE

Bei einem der Unfallfahrzeuge soll sich um das gleiche hochmotorisierte Mercedes- Modell handeln, bei dem am vergangenen Sonntag zwei Menschen ums Leben kamen. Ob allerdings jetzt bei diesem Unfall erhöhte Geschwindigkeit spiele, gehöre ins Reich der Spekulation, heißt es seitens eines Polizeisprechers. „Wir müssen das Gutachten abwarten.“

Dass bei dem Unfall in Amstetten Raserei eine Rolle spielte gilt angesichts des Bildes der Zerstörung, das sich an der Unfallstelle bot, hingegen als ausgemachte Sache. Gegen mehrere Bäume prallte wie berichtet ein hochmotorisierter Mercedes. Dabei kamen eine 24 Jahre alte Frau und ein 15-jähriger Junge ums Leben. Ein weiterer 16-Jähriger erlitt lebensgefährliche Verletzungen, der 27 Jahre alte Fahrer wurde schwer verletzt. Es geriet vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern, überschlug sich mehrfach und prallte schließlich gegen mehrere Bäume. Den Rettern bot sich an der Unfallstelle ein Bild der Verwüstung. Der AMG Mercedes war jedenfalls total zertrümmert – so wie auch jener am Donnerstag bei Blaubeuren. (heo)

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Neu-Ulm
17.12.1717.12.1718.12.1719.12.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneefall
	                                            Wetter
	                                            Schneefall
                                                Wetter
                                                Schneefall
Unwetter-3 C | 1 C
-2 C | 0 C
-1 C | 1 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Top-Angebote

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region


Partnersuche