Donnerstag, 27. April 2017

16. Juni 2016 12:57 Uhr

Weißenhorn

Grüne wollen plastikfreies Weißenhorn

Stadtverwaltung soll Geschäfte anschreiben, um für Verzicht zu werben. Das führt im Stadtrat zu einer Diskussion – mit unerfreulichem Ende für die Antragsteller.

i

Die Weißenhorner Geschäfte sollen künftig keine Plastiktüten mehr an die Kunden ausgeben – das wollte die Stadtratsfraktion der Grünen mit einem Antrag erreichen.
Foto: Matthias Becker (Symbol)

Die Weißenhorner Geschäfte sollen künftig keine Plastiktüten mehr an die Kunden ausgeben – das wollte die Stadtratsfraktion der Grünen mit einem Antrag erreichen. Im Hintergrund stehen Umweltschutzgedanken: Der Gebrauch von Einmaltüten habe sich deutschlandweit derart eingebürgert, dass, um den Bedarf zu decken, tonnenweise Plastik produziert werden müsse. Schon nach kurzem Gebrauch landeten die Tüten in Müllverbrennungsanlagen (so wie im Landkreis Neu-Ulm). Andernorts gelangten die Verpackungen womöglich in die Meere, wo bereits große Plastikberge treiben. Auch wenn es sich um ein weltweites Problem handelt: Umweltschutz setze vor der Haustür an, begründete Rat Ulrich Fliegel (Grüne) den Vorstoß: „Wenn wir hier auf Plastik verzichten, kann man auf jeden Fall etwas bezwecken.“

Aus Sicht der Grünen sollte die Stadt deshalb die örtlichen Geschäfte anschreiben, um auf Plastiktütenverzicht hinzuwirken. Bei den Ratskollegen stieß der Antrag auf ein wechselhaftes Echo: Es gab eine lebhafte Diskussion.

ANZEIGE

So vermutete Günther Hogrefe (CSU), dass bereits viele Geschäfte in Weißenhorn ihren Beitrag leisteten und versuchten, auf Tüten zu verzichten. Von daher sei es „überflüssig“, die Inhaber anzuschreiben. Er sah den Stadtrat nicht in der Position, auf politische Bewusstseinsbildung Einfluss zu nehmen oder gar Druck auszuüben. „Dafür haben wir nicht die Qualifikation.“ Er hielt es für fragwürdig, sich im Rat mit dem globalen Thema zu befassen. „Das ist, wie wenn wir über Weltfrieden abstimmen würden.“

Ähnlich sah das Jutta Kempter (WÜW), als Inhaberin einer Weinhandlung selbst betroffen: Im Gewerbeverband mache man sich durchaus Gedanken über Müllvermeidung. So gebe es die Überlegung, Baumwolltaschen in verschiedenen Größen aufzulegen. Allerdings sei es wohl nicht möglich, Plastik ganz aus der Stadt zu verbannen, schließlich seien viele Waren damit eingepackt. Schon aus hygienischen Gründen sei das mitunter auch sinnvoll.

Ihr sei es wirtschaftlich gesehen nicht möglich, jedem Weinkäufer eine Mehrwegtasche im Wert von einigen Euro zu schenken, sagte Kempter. Letztlich sei der Verzicht eine Entscheidung der Gewerbetreibenden und nicht des Stadtrats.

Es gehe nicht darum, den Händlern Vorschriften zu machen, ergänzte Fliegel. Aus seiner Sicht sollten Kunden dazu animiert werden, Behälter und Beutel mitzubringen. „Das muss in die Köpfe rein.“

Als „durchaus nachvollziehbar“ bezeichnete Herbert Richter (SPD) den Antrag der Grünen. Es sei „extrem, was da in den Weltmeeren abgeht“. Allerdings wollte er die Weißenhorner Läden nicht, wie von den Grünen vorgeschlagen, über Briefe zum Plastiksparen bewegen. Viel mehr sollte zusammen mit dem Gewerbeverband überlegt werden, wie man die Bemühungen vonseiten der Kommune unterstützen könne.

Auch Gunther Kühle (CSU), von Beruf Metzger und Gastronom, riet davon ab, ein Rundschreiben zu verfassen: „Das landet wahrscheinlich im Müll.“ Das Bewusstsein der Bürger für Abfallvermeidung sei geschärft, in seinem Laden sehe er viele Kunden mit Körben und Taschen – wodurch er weniger Plastiktüten ausgeben müsse. Private Behälter dürften wegen der Sauberkeit jedoch nicht über die Theke auf die Verkäuferseite gelangen.

Der Antrag der Grünen fiel im Rat durch: Mit 15 zu neun Stimmen wurde der Vorstoß abgelehnt. Die Debatte zeige, dass es sich um ein wichtiges Thema handelt, resümierte Fliegel. »Kommentar Seite 25

i

Schlagworte

CSU | Herbert Richter | SPD

Ihr Wetter in Neu-Ulm
27.04.1727.04.1728.04.1729.04.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regen
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter2 C | 5 C
1 C | 6 C
2 C | 11 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Ein Artikel von
Jens Carsten

Illertisser Zeitung
Ressort: Lokalnachrichten Illertissen

Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Top-Angebote

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region


Partnersuche