Samstag, 22. Juli 2017

01. Februar 2011 18:38 Uhr

Skicrosser Daniel Bohnacker

Harter Kampf zwischen Sprüngen und Steilkurven

Skicross gehört zu den spektakulärsten Varianten des Skisports. Daniel Bohnacker aus Westerheim hat sich in der Weltelite etabliert. Von Stefan Kümmritz

i

Beim Skicross gehen vier Fahrer gemeinsam auf die Strecke. Daniel Bohnacker (vorne links) hat sich in der Weltspitze dieser Disziplin etabliert.
Foto: Ralf Lienert

Welch ein Aufstieg: Vor drei Jahren wechselte Daniel Bohnacker vom "normalen" alpinen Skilauf zum Skicross, in der vergangenen Saison durfte er drei Weltcup-Rennen bestreiten, in der laufenden Runde ist er in diesem Wettbewerb fest etabliert, vor drei Wochen gewann er im französischen Alpe d'Huez erstmals ein Rennen im Weltcup und nun startet er bei der Skicross-Weltmeisterschaft in Deer Valley/USA.

Bisher hat es sich für den 20-jährigen Westerheimer, der für den Ski-Club Gerhausen startet, gelohnt, nach dem Abitur ein Jahr Pause zu machen und sich voll auf seinen Sport zu konzentrieren. Bei der WM gehört er nicht gleich zu den Favoriten, "aber wer weiß, es ist alles möglich", sagt Vater Hartmut Bohnacker.

ANZEIGE

Seit seinem zehnten Lebensjahr fährt Daniel Bohnacker höherwertige Rennen. Er gehörte im Schwäbischen Skiverband zu den Assen, aber dann reizte ihn das Skicross-Fahren. Das ist spektakulärer, aber auch riskanter. "Klar haben wir etwas Angst, wenn Daniel fährt", gesteht sein Vater, ebenfalls ein alpiner Könner. "Wir sehen aber, dass er sich schon gut zurechtfindet und seine Chancen einzuschätzen weiß. Bei der WM ist das vielleicht anders. Da zählt nur Platz eins."

Neben dem Wettkampfsport zählt nur noch das Studium

Die ganze Familie Bohnacker, die eigentlich aus Seißen stammt, wie Vereinsvorsitzender Reiner Striebel, erzählt, ist im Skiclub aktiv. Allerdings haben sich Daniels Brüder inzwischen mehr dem Fußball zugewandt. Tobias Bohnacker ist Kapitän bei Bezirksligist SV Westerheim und sein Bruder Florian kickt für den SC Heroldstatt. Für Daniel Bohnacker aber gibt es im Moment nichts anderes als Skicross. Abgesehen natürlich von seinem Studium der Wirtschaftsinformatik, das er im Oktober vergangenen Jahres aufgenommen hat und das er dual betreibt, also auch innerbetrieblich.

Nachdem er die Qualifikation für die Olympischen Spiele vor einem Jahr in Vancouver verpasst hatte, wie Reiner Striebel sich erinnert, hat Daniel Bohnacker nun elf Weltcuprennen bestritten, zuletzt das in Grasgehren. Da erreichte er das Halbfinale, musste aber zwei Österreichern den Vortritt lassen. In den auf die Qualifikation folgenden "Heats" starten immer vier Crosser gleichzeitig und die besten zwei kommen weiter. Daniel Bohnacker, für seinen Vater ein "Juwel mit Perspektiven" fuhr dann in Grasgehren im "kleinen Finale" angefeuert von 80 Fans auf Rang zwei, wurde also insgesamt Sechster. Bei der WM sind auch acht Fans dabei, die Familie Bohnacker konnte aber nicht in die USA reisen. "Wir verfolgen das alles am Bildschirm und unsere Herzen schlagen dann schneller", verrät der Vater des Weltklasse-Crossers.

Kurios am Rande: Daniel Bohnacker muss für den Bayerischen Skiverband starten, weil der Schwäbische kein Crosser-Team zusammenbekommen hat. Von Stefan Kümmritz

i

Ihr Wetter in Neu-Ulm
22.07.1722.07.1723.07.1724.07.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                Gewitter
Unwetter16 C | 27 C
14 C | 22 C
11 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Top-Angebote

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region


Partnersuche