Mittwoch, 20. September 2017

22. Mai 2015 00:34 Uhr

Literatur

Lust auf Lyrik

Marco Kerler, Jörg Neugebauer und Christine Langer haben lesenswerte neue Gedichtbände veröffentlicht Von Florian L. Arnold

i

Neue Bände von Jörg Neugebauer, Christine Langer und Marco Kerler.
Foto: Arnold

Lange Zeit munkelte das Feuilleton, dass das Gedicht tot sei und Gedichtbände wie Blei in den Buchhandelsregalen lägen. Heute genügt ein Rundgang über eine Buchmesse oder durch eine gutsortierte Buchhandlung, um zu erkennen: Das Gedicht ist wieder gefragt. Drei Autoren aus der Region haben nun neue Lyrikbände veröffentlicht. Es sind drei höchst individuelle Ansätze des tradierten Begriffes „Gedicht“ – die neue Lust auf Lyrik wecken.

Der Ulmer Marco Kerler wurde 1985 geboren. Sein Erstling „Damn Poetry“ erschien schon 2007, seither hat er in verschiedenen Magazinen und Anthologien publiziert und sich auch skurrile Formate wie den „Literaturautomaten“ erobert. Sein neues Werk „Schreibgekritzel“ (Manuel Kinzel Verlag) liest sich stellenweise als ironisch-selbstkritisch unterfütterte Fortführung der Gedankenwelt von „Damn Poetry“ – allerdings leiser, melancholischer und witziger. Kerler verlässt sich auf die Wirkung der Zurückhaltung, erzeugt gerade dort, wo er mit wenigen Sätzen Stimmungen und Gedanken skizziert, eine bemerkenswerte Dichte: „Früher/war alles heute/heute/ist es nur noch/und morgen/vielleicht“. Die Popkultur spielt eine wichtige Rolle, ebenso das digitalisierte Zeitalter mit seinen Wirkungen aufs Zwischenmenschliche; subversive Gedanken kommen mit gewitzter Kürze: „Wir stricken/immer die gleichen Muster/Maschen/lass ich gern fallen“. „Schreibgekritzel“ zeigt den Lyriker Kerler gereift und sicher in den gewählten Stilmitteln, die er immer wieder hinterfragt.

ANZEIGE

Der Neu-Ulmer Jörg Neugebauer hat im Udo Degener Verlag seinen Lyrikband „Jimi Hendrix traf Kafka und fragte ihn nach der Uhrzeit“ publiziert. Neugebauer, auch Teil des wortexperimentellen Duos „Wortkunstlauf“, beweist sich mit seinem neuesten Band wieder als Assoziationsmagier. Mal agiert er mit Alliterationen, dann wieder mit Assoziationsketten, die in surreale Gefilde führen. Der Dichter aquarelliert mit souveräner Wortkunst, vor allem das Entwerfen leiser Situationen liest sich fesselnd: „Das Licht war anders/jedermann trug eine Posaune/die Autos husteten leiser als sonst/alles dröhnte es war so hell“. Auch vor grotesken Wortmonstern und verspielten Nonsens-Partien hat Neugebauer keine Furcht. Der Dichter zeigt Bandbreite – und einmal mehr, dass Humor und Lyrik einander nicht ausschließen, wenn ein Autor eine solche Ausdrucksreichweite aufweist.

„Jazz in den Wolken“ hat Christine Langer ihren neuen Lyrikband getauft, der bei Klöpfer & Meyer zur Leipziger Buchmesse vorgestellt wurde. Die Autorin, 1966 in Ulm geboren, bleibt sich treu: zarte Naturbeobachtung, subtile Gespinste von Stimmungen und frei fließende Assoziationen. „Eine große Dichterin“ titelte eine große deutsche Zeitung und hat der Ulmerin, lange auch der Kopf der „Ulmer Autoren 81“, keine Vorschusslorbeeren verliehen. Leise ist „Jazz in den Wolken“, unaufdringlich aber nachwirkend, der Leser wird entschleunigt, hier und da seiner eigenen Zeit entrissen: „Mit dem Katzenatem/schwingt das Pendel der Uhr/Brennen sich Zeichen/ins ungeschriebene Buch“. Geheime Sprachen und vergessene, ins Mystische entrückte Worte und Symbole spielen eine große Rolle. „Aus wilden Wurzeln“ steigt der Leser „in die Wolkenfarbe deiner Augen“. Nicht selten löst sich beim Lesen das innere Bild von der Realität ab, schwimmt hinüber in schwer fassliche Traumwelten.

i

Ihr Wetter in Neu-Ulm
20.09.1720.09.1721.09.1722.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter6 C | 13 C
6 C | 16 C
8 C | 17 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Top-Angebote

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region


Partnersuche