Freitag, 25. April 2014

24. Januar 2013 15:32 Uhr

Neu-Ulm

Nach Online-Betrug vierstelligen Betrag abgebucht

Ein 65-Jähriger erhielt eine E-Mail, die wie die seines Kreditkarteninstituts aussah. Er versendete seine Kreditkartendaten, was zu einer vierstelligen Abbuchung führte.

i
Eine fingierte E-Mail forderte einen 65-Jährigen auf seine Kreditkartendaten preis zu geben.
Foto: dpa/ Symbolbild

Gestern erstattete ein 65-jähriger Geschädigter Anzeige bei der Polizeiinspektion Weißenhorn (Landkreis Neu-Ulm) wegen Ausspähung seiner Kreditkartendaten.

Falsche E-Mail: So läuft der Internet-Betrug ab

Einige Tage zuvor erhielt eine E-Mail von seinem vermeintlichen Online-Bezahlsystem, wonach er aufgefordert wurde, sein angeblich gesperrtes Konto mit den Kreditkartendaten zu verifizieren. Hierzu musste der 65-Jährige ein falsches Anmeldeformular ausfüllen und online abschicken.

ANZEIGE

Kurze Zeit später erfolgte eine Abbuchung eines vierstelligen Euro-Betrages, was dem Betreiber der Kreditkarte sofort auffiel, der wiederum das Konto sperren ließ. (igr)

Artikel kommentieren

Schlagworte

Neu-Ulm | Landkreis Neu-Ulm

Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Anzeige

Unternehmen aus der Region

Nachtleben
Braucht Neu-Ulm ein Discoviertel?

Die Umfrage ist beendet. Es haben 642 Leser teilgenommen.

Ja, auf jeden Fall
34 %
Nein, danke
52 %
Mir egal
14 %

Stellenangebote aus Neu-Ulm

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Neu in den Foren

Partnersuche