Montag, 29. Mai 2017

27. Dezember 2016 13:00 Uhr

Neu-Ulm

Solo für eine Braut am Neu-Ulmer Theater

In „Verliebt, verlobt, verschwunden“ spielt Claudia Riese am Theater Neu-Ulm eine Frau, die am Morgen ihrer Hochzeit sitzengelassen wird. Von Dagmar Hub

i

Die Braut ist sauer – und das aus gutem Grund: Claudia Riese liefert im Ein-Frauen-Stück „Verliebt, verlobt, verschwunden“ eine starke Leistung ab.
Foto: Alexander Kaya

Die wichtigsten Nachrichten im Leben bestehen aus drei Worten. Auch die Nachricht, die Dagmar Löffler am Morgen der geplanten standesamtlichen Trauung findet. „Ich kann nicht“, steht da auf einem Blatt Papier. Die verhinderte Braut reagiert in Stefan Vögels Komödie „Verliebt, verlobt, verschwunden“ so wie die meisten Gedemütigten es tun würden: „Ich bring ihn um!“ Ihn, den tollen Johnny Mannharter, um dessentwillen sie – nach Scheidung und sieben Jahren allein – ihr Singleleben aufzugeben bereit war. Claudia Riese nutzt am Theater Neu-Ulm den Solo-Abend zu einer unterhaltsamen, kurzweiligen, überraschenden und keine Sekunde langweiligen Ein-Frau-Show, die tief in den weiblichen Beziehungsfrust über den Mann an sich blickt.

Die Verlassene im weißen Spitzenkleid tobt, sie schimpft, sie tut sich leid – und sieht doch auch, dass Frau an sich am zwischengeschlechtlichen Desaster nicht unschuldig ist. Wer erzieht denn den Mann zu dem Wesen, das dem alten VW Käfer so ähnlich ist? (Erklärung: Säuft, hat wenig Extras, aber erfüllt seinen Zweck – im menschlichen Fall den der Fortpflanzung.) Nun, die Mütter sind es, die in der Erziehung der Söhne das Elend für die nächste Generation unglücklicher Frauen züchten. Dagmar Löffler, geborene Lutz, weiß, wovon sie spricht. Sie hat selbst zwei Söhne groß gezogen, die aus erster Ehe mit dem Hubert aus Merklingen stammen. Hubert, das ist einer jener wehleidigen Männer, die meinen, die Geburtsschmerzen einer Frau nachzuerleben, wenn sie Schnupfen haben.

ANZEIGE

Die Bühne des Neu-Ulmer Theaters wird zum Baumhaus, das einst der Papa der kleinen Dagmar baute. An den Ort glücklicher Kindheitstage zieht sie sich zurück, um nicht ans Standesamt denken zu müssen und an die Gaststätte, wo sich Verwandte und Freunde versammeln werden, um ihre Hochzeit zu feiern. Den weißen Fummel vom Körper, ausgetauscht gegen ein rotes Kleid der Selbstbehauptung – und dann wird räsoniert, was das Zeug hält. Gut kommt sie nicht weg, die Liebe. Denn im Wort „Ehemann“ steckt das große Gefühl nicht mehr, das doch im Wort „Geliebter“ noch auftaucht. Und der männliche Charme, er ist nur eine Projektion der Frau, die den Mann anhimmelt. Denn kommt man ihm näher, dem Mann, dann schrumpft der Macht Begehrende dem Scheinriesen Michael Endes ähnlich.

Claudia Rieses große Leistung in Heinz Kochs Inszenierung liegt in der emotionalen Vielschichtigkeit und Glaubwürdigkeit, die sie in die Figur der verlassenen Braut packt. Denn so einfach ist das alles nicht mit der Wut und der Enttäuschung, mit dem Kleinlachen und Kleinschimpfen des Mannes, den sie doch liebt und mit dem sie einfach gern den Rest des Lebens gemeinsam verbracht hätte. Johnny hatte doch schließlich sogar das Männer-Ausschlussverfahren bestanden! Die Zwischentöne machen die Aufführung so liebenswert und lebendig; der Schmerz, der durchkommt, der trotzige Überlebenswillen des lebenserfahrenenen weiblichen Stehaufmännchens, das Hinterfragen der eigenen Person.

Am Ende ist alles ganz, ganz anders – und Johnny ist ebenso verletzt und enttäuscht wie Dagmar. Doch ob die Liebe und die Hochzeit noch zu retten sind, das bleibt bis zur letzten Minute offen und sei auch hier nicht verraten.

i

Ihr Wetter in Neu-Ulm
29.05.1729.05.1730.05.1731.05.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Gewitter
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter16 C | 29 C
15 C | 27 C
13 C | 23 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Top-Angebote

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region


Partnersuche