Samstag, 23. September 2017

13. September 2017 15:00 Uhr

Roggenburg

Über den Ökomarkt am Roggenburger Kloster flanieren

Am Roggenburger Kloster können Besucher am Samstag regional einkaufen und den neuen Kräutergarten anschauen. Von Angela Häusler

i

Der Ökomarkt findet am Samstag wieder statt.
Foto: Familienzentrum (Archivfoto)

Ein breit gefächertes Sortiment an Produkten aus der Region erwartet die Besucher am kommenden Samstag beim beliebten Ökomarkt beim Kloster Roggenburg. Diesmal ist in den Klosteranlagen außerdem eine Neuerung zu besichtigen: der neu bepflanzte Kräutergarten. 150 verschiedene Heilpflanzen sind im Kräutergarten auf 480 Quadratmetern angepflanzt. Angeordnet nach wichtigen Persönlichkeiten der Klostermedizin bieten sie einen Überblick über die Pflanzenheilkunde vom 9. bis ins 19. Jahrhundert. Sechs Beete widmen sich den Erkenntnissen unterschiedlicher Gelehrter, von Abt Walahfrid Strabo über Hildegard von Bingen und Albertus Magnus bis zu Sebastian Kneipp. Weitere sechs Beete sind nach Anwendungsgebieten geordnet und präsentieren Heilpflanzen der klassischen Schul- und Volksmedizin. So können Besucher erkennen, welche Pflanzen gegen Erkältungskrankheiten und Rheuma helfen.

Angelegt worden ist der Kräutergarten bereits in den Jahren 2003 bis 2005 von Gärtnerklassen der Beruflichen Schulen Neusäß. Durch die langen Sanierungsarbeiten an den Klostergebäuden sei der Garten aber stark in Mitleidenschaft gezogen worden, teilte das Bildungszentrum nun mit. Daher wurde die Anlage neu gestaltet. Die Eröffnung findet am Samstag um 10.30 Uhr statt.

ANZEIGE

Den ganzen Tag über lockt ein Bummel über den Ökomarkt, der Freunde von regionalen und nachhaltig hergestellten Produkten immer wieder begeistert und am Samstag bereits zum 19. Mal stattfindet. Veranstaltet wird er vom Bildungszentrum des Klosters und der Kreisgruppe Neu-Ulm/Weißenhorn des Bundes Naturschutz. Im Prälatenhof werden rund 80 Informations- und Verkaufsstände aufgebaut sein, an denen Händler und Hersteller ihre Waren anbieten. Unter anderem gibt es dort Töpferwaren, Schmuck und Kräuterkränze und biologisch produzierte Lebensmittel. Für Kinder sind unter anderem Heuhüpfburg und Basteln geboten.

Wer am Samstag zum Ökomarkt mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt, kann das im Rahmen des Aktionstages „Ohne Auto mobil“ sogar kostenlos tun. Zwischen Weißenhorn und Roggenburg samt seinen Ortsteilen verkehren am Samstag Linien- sowie Zusatzbusse.

Ökomarkt Er findet im Prälatenhof des Klosters am Samstag, 16. September, zwischen 10 und 17 Uhr statt.

i

Ihr Wetter in Neu-Ulm
23.09.1723.09.1724.09.1725.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter9 C | 18 C
8 C | 15 C
8 C | 15 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region


Partnersuche