Freitag, 20. Oktober 2017

07. Oktober 2017 00:38 Uhr

Konzertverein

Brilliant und von intensiver Schönheit

Isabelle Faust und Andreas Staier musizieren im Einklang. Wie sie das Publikum beeindrucken

i

Mit eher selten dargebotenen Werken aus der Feder von Carl Philipp Emanuel Bach, Felix Mendelssohn Bartholdy, Ludwig van Beethoven, Robert Schumann und Johannes Brahms verdeutlichte die weltweit anerkannte und bedeutende Solistin Isabelle Faust bei ihrem gelungenen Auftritt im Theaterfestsaal, wie brillant und nuancenreich ihr so innig-beseeltes und ausdrucksstarkes Spiel – auf der über 150 Jahre alten „Dornröschen-Stradivari“ – sein kann.

Die mehrfach ausgezeichnete Solistin und der ebenso überaus präsent und technisch versiert agierende Pianist, Andreas Staier, verfügen über ein so enormes Maß an Klangkultur, dass man darüber im eigentlichen Sinne nur staunen kann.

ANZEIGE

Bei „Empfindungen“, einem gelungen gestalteten Werk von Carl Philipp Emanuel Bach, bei dem die Violine hinsichtlich der sogenannten „freien Form der Fantasie“ in die Funktion des Begleitinstrumentes tritt, offenbarte Isabelle Faust höchste Tonkunst - auch wenn dieses Werk mit vielseitigen chromatischen und thematischen Entwicklungen doch eher etwas ungewöhnlich für eine Konzerteröffnung sein mag.

Fast versöhnlich, edel, rein und ungemein stilvoll wirkten darauf die so wundervoll intonierten „Lieder ohne Worte“, von Felix Mendelssohn Bartholdy. Gerade diese Art von Musik schafft Momente tiefer Begegnung und lässt das Publikum in so einzigartiger Manier ganz bewusst innehalten.

„Isabelle Faust hat Leidenschaft, der Klang elektrisiert, aber er ist auch von einer Wärme, die den verborgenen Lyrismus der Musik sichtbar werden lässt“, zitiert The New York Times. Sie wird mittlerweile von bedeutenden Orchestern in aller Welt eingeladen und arbeitet regelmäßig mit herausragenden Dirigenten zusammen. Eine besonders enge Beziehung verband sie mit Claudio Abbado, mit dem sie mehrfach preisgekrönte CDs einspielen konnte.

Der Pianist Andreas Staier wurde zunächst als Cembalist weltberühmt. Nach Studien bei Tom Koopman arbeitete er als Vertreter der Historischen Aufführungspraxis mit Musica Antiqua Köln zusammen. Staier konzertiert bei renommierten Musikfestivals mit dem Freiburger Barockorchester, Concerto Köln und der Akademie für Alte Musik Berlin. Neben Meisterkursen weltweit war er von 1987 bis 1995 Professor für Cembalo und Hammerklavier an der Schola Cantorum Basiliensis.

Beide Musiker vereinen Virtuosität und Spielfreude in ganz bemerkenswerter Weise. Ihr Spiel ist von intensiver Schönheit, besticht durch erstaunliche Technik und glasklare Artikulation.

Demgemäß waren auch die weiteren Werke (die Sonate in G-Dur für Klavier und Violine von Ludwig van Beethoven, eine sehr episch wirkende Fantasie von Robert Schumann in G-Dur sowie die makellos interpretierte Sonate in Es-Dur von Johannes Brahms) des so innig und gefühlvoll angelegten Konzertabends an Brillanz und solistischer Eleganz kaum zu überbieten – ganz zur Freude eines spürbar beeindruckten Publikums. (js)

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Neuburg
20.10.1720.10.1721.10.1722.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Regenschauer
Unwetter9 C | 18 C
8 C | 18 C
6 C | 12 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Alles rund um die Basketballer

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Kennen Sie den TSV Neuburg?

Partnersuche