Freitag, 18. August 2017

08. Juni 2011 00:10 Uhr

Fluss

Schwimmende Ideen für die Donau

Umweltreferent stellt „Denkanstöße“ vor – von der Fähre bis zum Floß Von Luzia Riedhammer

i

Ingolstadt Das Donaufloß beim Theaterfest im Jahr 2008, von dem noch heute viele Besucher schwärmen, hat schon einmal einen ersten Vorgeschmack darauf gegeben, wie es sein könnte, wenn die Donau als Ort zum Feiern entdeckt wird. Jetzt hat die Stadt einige Vorschläge erarbeitet, wie die Innenstadt und der Fluss enger zusammenrücken könnten. Großes Vorbild ist dabei Ulm. Aber Umweltreferent Wolfgang Scheuer stellt klar: „Die Stadt kauft keine Schiffe. Hier sind private Investoren gefragt.“ Jetzt wartet die Stadt auf Anfragen.

Donauschiff Am Donausüdufer wäre der beste Platz für ein Gastronomieschiff. Das hat Wolfgang Scheuer gestern erklärt. Denn dort sind die Strömungsbedingungen wesentlich besser als am Nordufer. Und ein konkretes Angebot gibt es auch schon. Es handelt sich um ein Schiff, das bislang im Passagierbetrieb auf einem deutschen Fluss eingesetzt wird. Der Preis liegt bei rund 225000 Euro. Doch es kommen noch weitere Kosten in Höhe von 30000 Euro für den Transport auf dem Landweg hinzu. So ist es zwar problemlos möglich, das Schiff auf dem Wasserweg bis Dietfurt oder Kelheim zu fahren, doch ein Transport bis Ingolstadt scheitert an der Schleuse in Vohburg. Alles in allem muss ein Investor rund 400000 Euro aufbringen. Auf dem angebotenen Schiff gibt es im Inneren Sitzplätze für rund 220 bis 250 Personen, hinzu kommen noch einmal 100 Plätze auf dem Sonnendeck.

ANZEIGE

Donaupavillon Als ein Ersatz für ein 2008 ausgebranntes Event-Schiff auf der Donau baut ein Investor zurzeit in Ulm einen schwimmenden Restaurant-Pavillon. Ähnliches kann sich Scheuer auch für Ingolstadt vorstellen und auch das Wasserwirtschaftsamt hält es technisch für möglich. Die Kosten liegen allerdings deutlich höher als beim Schiff, rund zwei Millionen müsste ein Investor in die Hand nehmen. Der Ulmer Pavillon soll 15 Meter breit und 60 Meter lang werden, so dass auch Platz ist für größere Veranstaltungen.

Donaufloß Die FDP hat bereits angeregt, auf der Donau wieder ein Floß zu installieren, wie es schon vor drei Jahren großen Anklang gefunden hatte. Damals haben Pioniere der Bundeswehr das Floß gebaut und es hat beim Theaterfest täglich bis zu 1000 Besucher und Nachtschwärmer angelockt. Das 25 mal 40 Meter große Floß samt Zelt lag damals am Nordufer – wegen der Strömung ist das allerdings ein ungünstiger Platz. Jetzt wird die Donaubühne ins Auge gefasst, die Entscheidung liegt beim Stadtrat.

Donaufähre Auch diese Idee hat sich die Stadt Ingolstadt in Ulm abgeschaut. Dort gibt es seit 2004 eine Solarfähre, die in den Sommermonaten Fußgänger und Radfahrer zwischen dem Ulmer und dem Neu-Ulmer Donauufer transportiert. Allein die Strömung zieht die Fähre von einer Seite auf die andere, ein Motor ist nicht nötig und manövriert wird mit einem Steuerruder. Eine mögliche Ingolstädter Fährstrecke liegt auf der Höhe des „Donauguckers“ beziehungsweise der Fußgängerunterführung. Nötig ist dafür ein Seil, das über die Donau gespannt und an zwei Masten an den beiden Ufern befestigt wird. „Es wäre äußerst dezent“, so Scheuer, die Masten hätten „die Dimension eines Lichtmasts“. Beim Ulmer Modell wird die Elektrik auf der Fähre, beispielsweise für die Beleuchtung, mit Solar betrieben. Zurzeit prüft das Umweltamt die Möglichkeit einer Donaufähre, Betreiber wäre in diesem Fall die Stadt.

i

Schlagworte

Ingolstadt | Ulm | Kelheim | Vohburg | FDP | Bundeswehr

Ihr Wetter in Neuburg
18.08.1718.08.1719.08.1720.08.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Gewitter
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter13 C | 28 C
9 C | 20 C
8 C | 20 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Ein Artikel von
Luzia Grasser

Neuburger Rundschau
Ressort: Lokalnachrichten Neuburg

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Alles rund um die Basketballer

Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region

Kennen Sie den TSV Neuburg?

Partnersuche