Samstag, 19. April 2014

14. November 2011 04:59 Uhr

Kriminalität

SPD fordert Aufstockung der Mittel für Kampf gegen Rechts

i

Angesichts der Neonazi-Mordserie verlangt die SPD mehr Bundesmittel für den Kampf gegen den Rechtsextremismus. Der Parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, forderte die Bundesregierung dazu auf, die geplante Kürzung der Förderung gesellschaftlicher Initiativen rückgängig zu machen. Im Etat des Familienministeriums sollen die Mittel für Initiativen gegen Extremismus von 29 Millionen Euro auf 27 Millionen für das Jahr 2012 gekürzt werden. Das Geld wurde bisher zum größten Teil für Projekte gegen Rechts ausgegeben.

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare


Anzeige

Ideen für den Garten


Lehrstellenoffensive 2014



Beilagen in Ihrer Region


Finanzrechner