Mittwoch, 28. Juni 2017

20. März 2017 18:05 Uhr

Religion

Bibeln sollten nicht „verstauben“

Bei der Dekanatssynode in Oettingen stimmen die Redner auf das Lutherjahr ein. Regionalbischof Michael Grabow hat für die anwesenden Gemeinden ein passendes Geschenk dabei Von Peter Urban

i

Regionalbischof Michael Grabow sprach bei der Dekanatssynode in Oettingen auch über seinen Weg zum Glauben.
Foto: Peter Urban

„Ich wollte früher eigentlich lieber Christkind werden“, begann Regionalbischof Michael Grabow seine Begrüßungsrede bei der Dekanatssynode in Oettingen, „aber als ich erfahren habe, dass diese Stelle nur einmal zu vergeben gewesen war, bin ich dann doch lieber meinen Weg des Glaubens gegangen.“ Aber heute fühle er sich an seinen einstigen Wunsch erinnert, weil er für jede Kirchengemeinde eine wunderschöne neue Altarbibel im Gepäck habe. Wohl nicht nur wegen der Übergabe war das evangelische Gemeindehaus sehr gut besucht, in mehreren Etappen mussten Tische und Stühle „angebaut“ werden.

Das Lutherjahr 2017 und die zahlreichen Feierlichkeiten zum Gedenken an 500 Jahre Reformation machte diesen „Werbeblock“ (Originalton Reinhold Bittner) für die vielen geplanten Veranstaltungen nötig. Luther habe mit seiner Bibelübersetzung vor 500 Jahren eine kulturelle Revolution ausgelöst, sagte Grabow in seiner sehr politischen Rede, er habe seine Zeit damit verändert, die Sprache, das Leben, egal welcher Konfession. Diese neue Revision der Lutherbibel, die heute übergeben werde, „ist nahe dran am alten Luther, an dessen Sprache und ist doch modern übersetzt und für die Menschen im Heute lesbar gemacht.“ Deshalb solle diese neue Bibel auch in jeder Gemeinde ausgelegt werden, damit deren Botschaft entsprechend publik gemacht werde. Diese Bibel soll für die Menschen da sein und nicht in einem Schaukasten als Ausstellungsstück dienen. „Gebrauchsspuren darauf sind mir lieber, als dass dieses Buch an exponierter aber gebrauchsferner Stelle verstaubt.“

ANZEIGE

Oettingens Bürgermeisterin Petra Wagner griff die Idee des Bischofs von Luther als Revolutionär in ihrem Grußwort auf und bezeichnete ihn als einen der ersten „Wutbürger“, der das Land und die Menschen nicht gespalten, sondern, im Gegenteil, erste Schritte zur Vereinigung getan habe. Der Hausherr, Dekan Armin Diener, unterstrich diesen Gedanken, indem er unter anderem auf das Miteinander der Konfessionen in gemeinsamen Veranstaltungen der Konfessionen, sei es in der ehemaligen Synagoge Hainsfarth, beim Versöhnungsgottesdienst mit der katholischen Pfarreiengemeinschaft Oettingen oder beim gemeinsamen Gottesdienst in der Klosterkirche Auhausen, der für viele Christen bisher als Ort der Trennung gilt, da in ihr 1608 die protestantische Union gegründet wurde, hinwies. Er dankte allen Mitgliedern der Dekanatssynode, die die vielen geplanten Gottesdienste, Gemeindeabende, Vorträge, Konzerte, Gemeinde- und Dekanatsfeste und Festivals zum Lutherjahr mit ihrer Arbeit erst möglich machen.

Überall in den Gemeinden, aber auch in Oettingen selbst, sind viele Veranstaltungen geplant, es wird ein Reformationsfestspiel in der Kirche geben und am 5. Juli wird eine große „Roadshow“ zum Reformationsjubiläum auf dem Saumarkt Halt machen. Unter dem Motto „WortTransport“ wird ein regelrechter Festtag für Jung und Alt stattfinden.

Neben diesen Hauptthemen beschäftigte sich die Synode auch noch mit Rückblicken auf das alte Jahr aus dem Dekanat, aus der Jugendarbeit, aus dem Missionskreis. Kein Wunder, dass der offizielle Teil der Synode erst weit nach 22 Uhr beendet war.

i

Ihr Wetter in Nördlingen
28.06.1728.06.1729.06.1730.06.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Gewitter
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                Gewitter
Unwetter15 C | 22 C
12 C | 19 C
12 C | 21 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region


Adressen für Ihre Gesundheit2

Partnersuche