Sonntag, 21. Januar 2018

12. Januar 2018 13:28 Uhr

Dortmund

20-Jährige auf Spielplatz mit Hammer attackiert und lebensgefährlich verletzt

In Dortmund ist eine junge Frau Opfer einer Attacke geworden. Es habe Lebensgefahr bestanden, so die Polizei. Ein Mann wurde festgenommen.

i

In Dortmund ist ein Mann nach einer Attacke auf eine junge Frau festgenommen worden. Die Polizei ermittelt.
Foto: Alexander Kaya (Symbolfoto)

Eine 20-Jährige ist bei einer Attacke am Donnerstagabend in Dortmund lebensgefährlich verletzt worden. Mit einem Hammer soll ein junger Mann seine Cousine auf einem Spielplatz angegriffen und lebensgefährlich verletzt haben. Der 24-Jährige sei tatverdächtig und in der Nähe des Tatorts festgenommen worden, erklärte die Polizei am Freitag. Er war demnach blutverschmiert. Die Ermittler gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus.

Die Frau sei nach der Tat am Donnerstagabend in Dortmund mit schweren Kopfverletzungen gefunden worden, sagte ein Polizeisprecher. Die jungen Leute hatten sich offenbar auf dem Spielplatz verabredet. Zum Motiv machten Polizei und Staatsanwaltschaft zunächst keine Angaben. Eine Mordkommission ermittelt. (dpa/AZ)

i

Schlagworte

Dortmund | Polizei


Alle Infos zum Messenger-Dienst