Montag, 22. Januar 2018

21. Oktober 2013 15:01 Uhr

Behörden-Ernst

84-Jähriger soll einen Cent Rente zurückzahlen

Die Forderung ist noch aus dem Jahr 1990 und kam per Einschreiben. Ein 84-Jähriger soll einen Cent Rente an die Rentenkasse zurückzahlen. Dabei bekam er ein skurriles Angebot.

i

Ein Italiener soll einen Cent Rente zurückerstatten. Symbolbild
Foto: Yvonne Salvamoser

Die Sparanstrengungen von italienischen Behörden sind offenbar immens. Das bekam der 84-jährige Emilio Casali aus dem Urlaubsort Riccione in der Provinz Rimini an der Adriaküste zu spüren. 

Einen Cent Rente zu viel ausbezahlt

Der italienischen Rentenkasse des finanziell angeschlagenen Landes fiel nämlich jetzt auf, dass Casali in einem Fünfjahreszeitraum einen Cent zu viel ausbezahlt bekommen hatte. Das berichtet die Tageszeitung  «Corriere della Sera» am Montag.

ANZEIGE

Demnach erhielt der 84-Jährige per Einschreiben einen Bescheid mit der Aufforderung, die unrechtmäßige Zahlung auszugleichen.

Den Cent "in mehreren Raten" erstatten

Die Behörde rechnete aus, dass die Überzahlung zwischen dem 1.  Januar 1996 und dem 31. Dezember 2000 erfolgt sei. Emilio Casali habe die Möglichkeit, den Betrag «in mehreren Raten» zu erstatten, wurde ihm  mitgeteilt. afp/AZ

i

Schlagworte

Rom | Rente | Rimini


Alle Infos zum Messenger-Dienst