Montag, 24. November 2014

26. März 2012 20:25 Uhr

Zwillingsgeburt in Neuseeland

Kim Schmitz ist Vater von zwei Mädchen

Megaupload-Gründer Kim Schmitz hat trotz Gerichtsverfahren Grund zur Freude: Der in Neuseeland unter Hausarrest stehende Schmitz ist erneut Vater geworden.

i
Der deutsche Betreiber der Internetplattform Megaupload, Kim Schmitz, spricht mit Medienvertretern vor einem Gericht in Auckland.
Foto: David Rowland dpa

Kim Schmitz alias Kim Dotcom ist Vater geworden. Die Frau des in Neuseeland unter Hausarrest stehenden deutschen Gründers der inzwischen gesperrten Internet-Datenplattform Megaupload hat zwei Mädchen zur Welt gebracht. Das berichtete das Portal torrentfreak.com

Kim Dotcom: Kinder haben die neuseeländische Staatsbürgerschaft

Mit seiner Frau Mona hat Schmitz bereits drei weitere Kinder. Die Namen der neugeborenen Mädchen sind noch nicht bekannt, allerdings werden sie wohl mit K beginnen: Schmitz‘ andere Kinder heißen Kimmo, Kaylo und Kobi. Die Kinder haben die neuseeländische Staatsbürgerschaft.

SchmitzSchmitz habe sich im Krankenhaus noch über die Ermittlungen gegen ihn lustig gemacht. “Als sie mich fragten, ob ich die Plazenta behalten wollte, sagte ich 'Ja, und schickt sie bitte gleich zur forensischen Untersuchung an das FBI.'“ So könnte dieses sicher gehen, dass keine Piraten-DNA darin enthalten sei. AZ

i

Artikel kommentieren

Schlagworte

Neuseeland