Montag, 20. November 2017

16. Juli 2017 15:51 Uhr

Kreis Esslingen

Mann erschießt Ehefrau und Freund der Tochter

Familiendrama in Baden-Württemberg: Nach einem Streit soll ein Mann seine Ehefrau und den Freund seiner Tochter im Garten erschossen haben. Woher er die Waffe hat, ist unklar.

i

Ein 52 Jahre alter Mann soll in Nürtingen (Kreis Esslingen) seine Ehefrau und den Freund seiner Tochter erschossen haben. Vor den tödlichen Schüssen habe es einen Streit in der Wohnung der Tochter des Tatverdächtigen gegeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag mit. Dort hielt sich auch die Frau des 52-Jährigen auf. Als Motiv für das Drama am späten Samstagabend vermuten die Ermittler "andauernde familiäre Probleme". Weitere Details nannten die Behörden aber nicht. Der Verdächtige sitzt in Untersuchungshaft. 

Den Angaben nach verließ der 52-Jährige nach der Auseinandersetzung zunächst die Wohnung seiner Tochter. Später sei er wieder zurückgekehrt, aber nicht bis in die Wohnung gekommen: Im Garten habe sich ihm der 40 Jahre alte Freund seiner Tochter in den Weg gestellt. Daraufhin soll der Mann eine Pistole gezogen und mehrmals auf den 40-Jährigen geschossen haben. Danach habe er auf seine 45 Jahre alte Ehefrau gefeuert. Beide Opfer wurden tödlich getroffen.

ANZEIGE

Familiendrama in Nürtingen: Die Polizei ermitteilt

Der 52-Jährige habe sich noch am Tatort ohne Widerstand festnehmen lassen, hieß es. Zur Frage, wie viel die Tochter von der Tat mitbekommen hat, machten Polizei und Staatsanwaltschaft keine Angaben.

Der Tatort in Nürtingen liegt in einem Wohngebiet, etwa 20 Kilometer von Stuttgart entfernt. Auf Fotos war zu sehen, wie Polizisten die Straße vor dem Mehrfamilienhaus mit rot-weißem Absperrband sicherten. Spezialisten der Kriminaltechnik machten sich noch in der Nacht zum Sonntag daran, wichtige Spuren zu sichern. Woher der Verdächtige die Pistole hatte, sei derzeit Gegenstand der Ermittlungen, sagte ein Polizeisprecher der Deutschen Presse-Agentur.

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst