Mittwoch, 23. August 2017

19. Juni 2017 20:26 Uhr

Mittelmeer

Mindestens 126 Bootsflüchtlinge im Mittelmeer vermisst

Im Mittelmeer sind erneut Flüchtlinge mit einem Boot verunglückt. Mindestens 126 Menschen werden vermisst.

i

Bei einem neuen Bootsunglück vor der libyschen Mittelmeerküste sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) womöglich dutzende Menschen ertrunken. Mindestens 126 Bootsflüchtlinge würden vermisst, teilte die IOM am Montag mit.

Demnach waren rund 130 Menschen, zu einem großen Teil aus dem Sudan, am Donnerstag in Libyen mit einem Schlauchboot in See gestochen. Lediglich vier von ihnen seien lebend gefunden worden. afp

i

Schlagworte

Mittelmeer | Sudan | Libyen

Alle Infos zum Messenger-Dienst