Donnerstag, 27. November 2014

07. Oktober 2011 12:33 Uhr

Keine Silikonbrüste mehr

Sharon Osbourne: Brustimplantat ausgelaufen

Sharon Osbourne, die Ehefrau des Rockers Ozzy Osbourne, musste zum Arzt: Ihr Brustimplantat war geplatzt und in ihre Magenwand ausgelaufen.

i
Sharon Osbourne.
Foto: DPA

Sharon Osbourne (58) hat ihre Brustimplantate entfernen lassen. Sie seien defekt gewesen, sagte Osbourne am Donnerstag in der amerikanischen TV-Talkshow The Talk, in der die Engländerin als Gastgeberin mitwirkt. "Eines morgens bin ich aufgewacht und eine Brust war irgendwie viel länger als die andere... Ich dachte gleich, da stimmt was nicht", so Osbourne.

Ihre Ärztin habe ihr dann erklärt, dass eines der Silikonpolster in ihre Magenwand ausgelaufen sei. Nun habe sie ihre natürlichen Formen wieder, sagte die Frau des "Black Sabbath"-Sängers. Schlecht geht es der Rocer-Ehefrau aber nicht:  "Jetzt fühlt es sich nicht mehr so an, als würde ein Wasserbett auf meiner Brust liegen", witzelte Osbourne. dpa

i

Artikel kommentieren