Samstag, 24. Februar 2018

18. Dezember 2017 14:13 Uhr

"TVOG" 2017

"The Voice of Germany"-Finale 2017: Ganze Folgen als Wiederholung sehen

Am 17. Dezember lief das "The Voice of Germany"-Finale 2017 im TV und Stream. Sie haben eine Sendung verpasst? Hier erfahren Sie, wo Sie ganze Folgen als Wiederholung sehen können.

i

Live im TV und Stream konnten Zuschauer die Suche nach "The Voice of Germany" 2017 verfolgen. In der Sendung bekamen Gesangstalente die Chance, die Jury aus Mark Forster, Yvonne Catterfeld, Samu Haber sowie Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier zu überzeugen.

"The Voice of Germany" lief auch in diesem Jahr wieder im Wechsel auf ProSieben und Sat.1. Die Episoden ließen sich nicht nur im TV, sondern auch im Stream sehen. Außerdem gibt es ganze Folgen als Wiederholung. Die Informationen dazu bekommen Sie hier:

"The Voice of Germany" 2017: Ganze Folgen als Wiederholung

Jede Woche liefen zwei Folgen von "The Voice of Germany" 2017 im TV. ProSieben übertrug immer donnerstags um 20.15 Uhr, Sat.1 sonntags um dieselbe Uhrzeit. Auch in den vergangenen Jahren hatten sich die beiden Sender die Übertragung geteilt. Am 17. Dezember wurde das Finale von TVOG 2017 ausgestrahlt.

Sie haben "The Voice of Germany" 2017 zumindest teilweise verpasst? Keine Sorge: Es werden auch ganze Folgen als Wiederholung angeboten. Sie finden die Episoden nach der Ausstrahlung hier auf dieser Seite.

"The Voice of Germany" 2017: Finale lief live im TV und Stream

Beim Live-Stream zu "The Voice of Germany" haben die Sender ebenfalls ein gemeinsames Angebot. Für ProSieben und Sat.1 ist der 7Pass nötig. Der ist nach Angaben der beiden Sendern zwar kostenlos, Nutzer müssen sich dafür aber registrieren.

Mit dem 7Pass lässt sich dann hier auf dieser Seite der Live-Stream von ProSieben aufrufen und hier auf dieser Seite der Sat.1-Stream. Außerdem bieten die Sender auch eine App an, über die sich "The Voice of Germany" ebenfalls mit dem 7Pass sehen lässt.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Umfrageinstitut Civey zusammen. Was es mit den Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

 

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst