Freitag, 21. Juli 2017

18. März 2011 14:59 Uhr

Berlin

Tote Katze rettet ihren Besitzern das Leben

Der Tod ihrer Katze hat das Leben ihrer Besitzer gerettet. Durch das Ableben ihres Haustiers wurde das Ehepaar auf ein Gasleck in seiner Wohnung aufmerksam.

i

Wie mehrere Berliner Zeitungen am Freitag berichten, lag das Tier am Mittwochabend plötzlich tot in der Wohnung im Stadtteil Heinersdorf. Die Besitzer riefen geistesgegenwärtig sofort die Feuerwehr. Die fand schnell die Todesursache: In der Wohnung hatte sich eine große Menge Kohlendioxid angesammelt. Grund für die Verbreitung des Giftstoffes war ein Defekt in der Gastherme in der Wohnung, schreibt der "Tagesspiegel". Das Ehepaar zeigte bereits erste Vergiftungserscheinungen, klagte über Kopfschmerzen. Die Feuerwehr räumte aus Sicherheitsgründen das komplette Haus.

Die defekte Gastherme wurde abgeschaltet, das Kohlenmonoxid ließen die Feuerwehrmänner durch geöffnete Fenster ins Freie. Weitere Hausbewohner wurden nicht verletzt. Die Besitzer der Katze kehrten noch am selben Abend nach Hause zurück.

i

Schlagworte

Berlin

Alle Infos zum Messenger-Dienst