Freitag, 24. Oktober 2014

13. März 2010 18:23 Uhr

Nach dem Finale

Unser Star für Oslo: Niederlage für Stefan Raab

Lena Meyer-Landrut als strahlende Siegerin, überzeugende TV-Quoten: Ein rundum gelungenes Happy End bei "Unser Star für Oslo"? Nicht ganz. Stefan Raab musste eine Niederlage hinnehmen.

i
Der Macher der Casting-Show "Unser Star für Oslo": Stefan Raab
Foto: dpa

Lena Meyer-Landrut als strahlende Siegerin und überzeugendeTV-Quoten: Ein rundum gelungenes Happy End bei "Unser Star für Oslo"? Nicht ganz. Stefan Raab musste eine Niederlage hinnehmen.

Jury-Chef Stefan Raab hat als Komponist beim deutschen Grand-Prix-Vorentscheid am Freitagabend eine knappe Niederlage erlitten. Der Song «Love Me», den die Gewinnerin Lena Meyer-Landrut im Finale der Castingsendung «Unser Star für Oslo» präsentierte und der in einer Zuschauerabstimmung zur Wahl gestellt wurde, stammte von Raab.

ANZEIGE

Er hatte den Titel der 18-jährigen Abiturientin aus Hannover auf den Leib geschrieben, wie eine ARD-Sprecherin auf ddp-Anfrage sagte. Das Lied sei vor einer Woche entstanden. Den Text schrieben Raab und Meyer-Landrut gemeinsam.

Zu seinem Lieblingssong bestimmte das Publikum stattdessen die Nummer «Satellite», die von dem US-Komponisten-Duo Julie Frost und John Gordon geschrieben wurde. Die Komponisten waren während des Wettbewerbs geheim gehalten worden, um die Zuschauer nicht zu beeinflussen. «Das ist Demokratie, das Publikum hat entschieden», hatte Raab die Wahl kommentiert.

Lena Meyer-Landrut hatte sich im Finale gegen die ebenfalls erst 18 Jahre alte Schülerin Jennifer Braun aus dem hessischen Eltville durchgesetzt. Für sie bestimmten die Zuschauer die rockige Nummer «I Care for You» zu ihrem Lieblingslied. Dieses wurde unter anderem von Max Mutzke geschrieben.

Die Zahl der Anrufe und SMS beim Televoting lag der Sprecherin zufolge im siebenstelligen Bereich. (ddp)

i

Artikel kommentieren