Freitag, 23. Februar 2018

14. Februar 2018 08:08 Uhr

WWM auf RTL

"Wer wird Millionär?": Kindergärtnerin investiert Gewinn in geheime Geschäftsidee

Bei der Hatz auf die Million fährt eine "Wer wird Millionär?"-Kandidatin am Montag 64.000 Euro ein. Sie hat eine geheime Geschäftsidee, die sie aber natürlich nicht rauslässt

i

Am Montagabend konnten bei "Wer wird Millionär?" erneut zwei Kandidaten Gewinne einsacken. Letzte Woche ging der Student Nils Diel mit 16.000 Euro nach Hause. Mit seinem Gewinn möchte er sich ein neues Auto kaufen.

Auch eine Kandidatin der neuesten Folge von "WWM" will größer investieren: Die Kindergärtnerin Roxanne von der Weiden möchte ihren Gewinn von 64.000 Euro in eine Geschäftsidee stecken, die sie aus Angst vor Nachahmern aber nicht näher beschreiben will. Für die Summe musste die "Wer wird Millionär"-Kandidatin zittern.

ANZEIGE

"WWM": Kindergärtnerin sahnt 64.000 Euro ab

Um die Frage "Welcher Verein übernahm kürzlich von Alemannia Aachen die Tabellenführung in der Ewigen Tabelle der 2. Bundesliga?" mit A) Erzgebirge Aue, B) Greuther Fürth, C) FC St. Pauli oder D) MSV Duisburg zu beantworten, brauchte sie gleich zwei Joker. Nachdem der 50/50-Joker ihr die Wahl zwischen A) und B) ließ, wollte die Kandidatin nichts riskieren und noch einen der Telefonjoker nutzen. Der legte schließlich die Nerven der Kandidatin blank: "Puh, muss ich überlegen... Greuther Fürth. Ich bin sehr sicher: Greuther Fürth. Aber..." - und da war seine Zeit abgelaufen. Nach einigem Ringen loggte Roxanne von der Weiden aber die Antwort ein und verließ die Show mit 64.000 Euro.

Jauch-Show: Polizist winkt bei Algen ab und gewinnt 16.000 Euro

Phillip Laatsch aus Haltern am See war nicht ganz so erfolgreich. Der Polizist kam mit großen Plänen: Eine Garage für seinen Mustang und eine Küche für seine Frau wollte er mit dem Gewinn finanzieren. Das Geld sollte am Ende nur für eines von beidem reichen. Laatsch weiß nämlich nicht, welches Element 1811 beim Experimentieren mit Nordsee-Algen zufällig entdeckt wurde. Er entschied sich glücklicherweise trotz (falscher) Hilfe einer Zuschauerin aus dem Publikum gegen das Weiterspielen und ging mit 16.000 Euro nach Hause. Für die neue Küche seiner Frau dürfte das reichen, aber ob noch was für die von ihm ersehnte Oldtimer-Garage übrig bleibt?

"Wer wird Millionär?" um 20.15 live - in TV und Stream

"Wer wird Millionär läuft bereits seit 18 Jahren bei RTL. Der Sender feierte dies im Herbst mit einer Spezialausgabe, die den Titel "Endlich volljährig" trug. Anlässlich des Jubiläums traten nur 18-jährige Kandidaten an.

Der älteste Kandidat in der Geschichte von "Wer wird Millionär?" war bisher der 86-jährige Rentner Karlheinz Reher: Er räumte 2014 125.000 Euro ab. Vom Gewinn gönnte er sich eine Skandinavien-Kreuzfahrt und die Reparatur seiner Regenrinne im Garten. Elf Kandidaten sind bis jetzt als Millionäre nach Hause gegangen. Der erste Millionär war am 2. Dezember 2000 der Geschichts-Professor Eckhard Freise.

 

Wie immer können Zuschauer "Wer wird Millionär?" heute ab 20.15 Uhr live auf RTL oder über TV NOW im Stream verfolgen. Dort steht die Sendung auch noch eine Woche nach der Ausstrahlung zum kostenlosen Download zur Verfügung. (AZ)

Das könnte Sie auch interessieren:

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst