Dienstag, 16. Januar 2018

14. Dezember 2017 16:00 Uhr

Langenneufnach

Bayerische Weihnacht

Eine Stunde mit Chorgesang, Stubenmusik und dem friedlichen Klang von Heimat. Von Karin Marz

i

Mit Gesang, Stubenmusik und der Weihnachtsgeschichte „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma war beim Adventssingen in der Kirche St. Martin alles geboten, was zu einer adventlichen Stunde dazu gehört. Organisiert hatte das Adventssingen der Gesangsverein Liederhain aus Langenneufnach, der auch die Kirche an diesem Abend mit vielen Kerzen geschmückt und so die passende besinnliche Atmosphäre geschaffen hatte.

Eröffnet wurde das Adventssingen von Pater Joji, der mit einem nachdenklichen Text über die Weihnachtszeit von Paul Weismantel die zahlreichen Gäste auf den Abend einstimmte. Ein hörbarer Genuss waren dann für die Gäste die von den Sängern und Sängerinnen in Mundart gesungenen Stücke weihnachtlicher Volksmusik wie „Im Wald is so staad“, „Und drauß´d geht da Wind“ oder „Es mag net finsta wer´n“. Am Klavier begleitete Theresa Obeser. Gekonnt hatte Dirigent Gerhard Meier das Programm mit diesen passenden Liedern zusammengestellt.

ANZEIGE

Weihnachtsgeschichte auf ganz eigene, bayerische Art

Dass diese Lieder alle im Dialekt gesungen wurden, war sicherlich kein Zufall. Denn zwischen den Stücken las Hans Nebauer im tiefsten bayerischen Dialekt die Weihnachtslegende „Heilige Nacht“ von Ludwig Thoma vor, der die Geschichte von Maria und Josef auf eine ganz eigene, eben bayerische Art beschreibt.

Mit trockenem Humor trug Nebauer die in Versform geschriebene Geschichte mit ihren deftigen Sätzen und Dialogen vor, die Ludwig Thoma genau vor einhundert Jahren geschrieben hatte. Nebauer sprach auch in verschiedenen Stimmlagen, was den besonderen Reiz der Geschichte ausmachte, auch wenn die Gäste aufgrund des Dialekts manchmal genau zuhören mussten.

Ein fester Bestandteil des Adventssingens ist auch der Auftritt der Geretshauser Stubenmusik, die zwischen Gesang und Geschichte weihnachtliche Stubenmusik spielte. An diesem Abend gestalteten die Gruppe mit ihren Instrumenten Harfe, Hackbrett, Gitarre und Kontrabass bereits das 30. Mal das Adventssingen mit, berichtete Vorsitzende Renate Meier stolz dem Publikum.

Ehrung für 50 Jahre als Chorsänger und 26 als Vorsitzender

Aber auch ein weiteres Jubiläum konnte Renate Meier mit allen Sängern und Sängerinnen an diesem Abend feiern. Chormitglied Franz Partsch wurde für 50 Jahre aktiven Chorgesang ausgezeichnet. Partsch, der bereits 26 Jahre lang die Geschickte des Vereins gelenkt hatte, ist auch bereits Ehrenvorsitzender des Vereins. Vorgenommen hat die Ehrung Walter Lindner vom Augsburger Sängerkreis, der Partsch für sein großes Engagement im Ehrenamt dankte.

Nach dem Segen von Pater Joji und mit dem von allen Mitwirkenden gemeinsam vorgetragenen „Andachtsjodler“ endete das Adventssingen, bevor alle Gäste in der Kirche ihre Begeisterung mit viel Applaus zum Ausdruck brachten. Denn wie zu Beginn der Veranstaltung gewünscht, hielten sie sich mit Zwischenapplaus zurück, um die besinnliche Atmosphäre nicht zu stören. Der Reinerlös der Veranstaltung fließt am Ende der Kirche St. Martin zu.

i

Ihr Wetter in Schwabmünchen
16.01.1816.01.1817.01.1818.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Schneeschauer
                                                Wetter
                                                Schneeregen
Unwetter2 C | 7 C
0 C | 3 C
3 C | 6 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Tarifreform im Nahverkehr
Wie ist der neue Tarif für Sie?

Unternehmen aus der Region

Partnersuche