Mittwoch, 18. Oktober 2017

28. August 2016 13:00 Uhr

Königsbrunn

Tauchunfall am Ilsesee in Königsbrunn

Ein 60-jähriger Mann bekommt in zehn Metern Tiefe plötzlich Probleme. Badegäste und Mitglieder der Tauchbasis reagieren vorbildlich. Die Landung des Rettungshubschraubers wird allerdings erschwert.

i

Wieder im Einsatz am Ilsesee war Rettungshubschrauber Christoph 40.
Foto: Wasserwacht Königsbrunn (Symbolfoto/Archiv)

Schon wieder hat es am Ilsesee einen Unglücksfall gegeben. Diesmal handelte es sich um einen erfahrenen Taucher mit rund 600 Tauchgängen, der am Samstag gegen 11.30 Uhr nach einem Notaufstieg von Badenden sowie einem Mitglied der örtlichen Tauchbasis ans Ostufer gerettet werden konnte. Der Taucher war nach Auskunft von Jürgen Scharm, dem Leiter der Tauchbasis Ilsesee (TBI), zusammen mit einem weiteren Taucher auf dem Rückweg zur Basis. In zehn Metern Tiefe ereignete sich dann der Unfall.

Der Taucher war offenbar in etwa zehn Metern Tiefe in Schwierigkeiten geraten. „Er empfand plötzlich Luftnot“, sagte Scharm. Daraufhin leitete er den sogenannten Notaufstieg ein. „Normalerweise steigt man beim Auftauchen etwa acht bis zehn Metern pro Minute auf“, erklärt Scharm. Dieses langsame Aufsteigen sei nötig, da es sonst zu Dekompressionsunfällen (Emboliegefahr durch Gasblasenbildung in den Gefäßen) kommen kann. In diesem Fall aber erreichte der Taucher die Oberfläche deutlich schneller, war aber noch bei Bewusstsein. Somit konnte er noch um Hilfe rufen.

ANZEIGE

Beherzt sprangen einige Badegäste ins Wasser und schwammen zu dem Verunglückten. Auch mit Schlauchbooten eilten einige zur Hilfe. An der Tauchbasis wurde sofort unter der Notfallnummer 112 die Rettungskette ausgelöst. Gleichzeitig schwamm Jörg Greiner, Tauchlehrer der TBI, zu den Helfenden, um die Rettungsmaßnahmen zu koordinieren. Im gleichen Augenblick traf der Rettungshubschrauber Christoph 40 ein und landete am Südwestufer. Zusammen mit dem Notarzt begab sich Scharm zu dem 60-jährigen Verunglückten. Er war zwar ansprechbar, aber sein Kreislauf war instabil.

Mittlerweile traf auch die Tauchrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Augsburg, die Polizei sowie die Wasserwacht Königsbrunn vor Ort ein. Der Einsatzleiter der Wasserwacht überließ dem Notarztteam einen Raum im Wasserwachtgebäude, wo die weitere Erstversorgung durchgeführt wurde. Anschließend wurde der Taucher mit dem Rettungswagen in die Wertachklinik nach Bobingen eingeliefert. „Ein großes Lob gilt der hervorragenden Reaktion der Badegäste sowie dem professionellen Einsatz der Rettungskräfte“, betont Scharm. Unverständnis aber zeigt Scharm für die „gaffenden Badegäste“, die beim Anflug des Helikopters die Landung durch hartnäckiges Fotografien erschwerten, statt den Platz zu räumen. Somit konnte der Pilot erst im dritten Anflug landen.

Der Taucher befindet sich noch in stationärer Behandlung, sei aber auf dem Weg der Besserung. Seit September 2009, als die TBI die Tauchrechte am Ilsesee übernahm, ist es der erste Unfall dieser Art. „Zuvor hatten wir mehr als 7000 Tauchgänge, die unfallfrei abliefen“, sagt Scharm, der auf diese Zahlen stolz ist. Um im Ilsesee tauchen zu können, muss neben einem gültigen Tauch-Brevet (Lizenz) auch eine gültige Tauch-Tauglichkeitsuntersuchung (TTU) vorgelegt werden. Dies ist im Gegensatz zu anderen Tauchbasen, wo lediglich ein Haftungsausschluss unterschrieben werden muss, wenn die TTU nicht vorliegt, am Ilsesee zwingend Voraussetzung.

Der Ilsesee ist bei Tauchern ein begehrtes Gewässer, da er eine extrem vielseitige Unterwasserflora und -fauna aufweist. Dies ist einem besonderen ökologischen Konzept zu verdanken, dass die TBI seit 2009 konsequent umsetzt.

Alles Informationen zu Tauchmöglichkeiten am Ilsesee unter

www.tauchbasis-ilsesee.de sowie unter der Telefonnummer 0172/8866882.

i

Ihr Wetter in Schwabmünchen
18.10.1718.10.1719.10.1720.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter4 C | 17 C
4 C | 18 C
8 C | 18 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Ein Artikel von
Matthias Schalla

Schwabmünchner Allgemeine
Ressort: Lokalnachrichten

Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Unternehmen aus der Region

Partnersuche