Freitag, 24. November 2017

04. Juli 2017 12:00 Uhr

Königsbrunn

Vom Fass zum Motorboot

Die Wasserwacht Königsbrunn zeigt die Rettungsmethoden des 18. Jahrhunderts, aber auch, wie man heutzutage Menschen vor dem Ertrinken bewahrt. Dazu nutzt man nicht nur Maschinen, sondern auch tierische Helfer. Von Michael Ermark

i

Beinahe 160 Jahre ist es her, seit Henry Dunant das Rote Kreuz gründete, um das Leben verwundeter Menschen zu schützen. Seitdem hat sich die Organisation massiv entwickelt und steht für Hilfe in den verschiedensten Situationen. Auf die Rettung von Ertrinkenden haben sich hierbei die Wasserwachten spezialisiert – die Königsbrunner Ortsgruppe feierte am vergangenen Samstag ihr 50-jähriges Bestehen am Ilsesee.

Beim Tag der offenen Tür freuten sich die Wassserwachtler über zahlreiche Gäste, die vor Ort verschiedene Rettungsfahrzeuge zu Wasser und zu Land erklären lassen konnten und sogar demonstrieren ließen, wie die Wasserwacht handelt, wenn ein Schwimmer in Not gerät. Dass die Hilfskräfte am Ilsesee zum Einsatz kommen, passiert zum Glück eher selten: In den Sommermonaten müssen die Retter etwa zweimal im Monat zur Hilfe eilen, drei Menschen konnte man im vergangenen Jahr nicht mehr helfen. Das seien zwar drei zu viel, aber, erklärte Mitglied Hans-Thomas von Albert: „Ohne die Wasserwacht wären noch einige Schwimmer mehr nicht mehr am Leben.“ Auch andere Ortsverbände, sowie einige Gäste aus der Politik begrüßte die zweite Vorsitzende sehr gerne. Die Arbeit der Wasserwacht wurde im Gegenzug viel gelobt, unter anderem vom Bundestagsabgeordneten Volker Ullrich.

ANZEIGE

Am Ende muss das Opfer zurück ins Wasser

Die Wasserwacht am Ilsesee besteht zwar erst seit 1967, aber in einem humorvollen Sketch zeigte die Jugend der Ortsgruppe, wie die Wasserrettung in der Freien Reichsstadt Augsburg im späten 18. Jahrhundert laut einem Erlass funktionieren sollte. So wurde ein lebloser Körper, der ans Ufer gespült wurde, mit einer Schubkarre auf den Rettungsweg gekarrt, dort unsanft abgeladen und mit einer Vorform der Herz-Lungen-Wiederbelebungsmethode behandelt. Nachdem die Wiederbelebung mit sanftem Druck an den Seiten der Brust gescheitert war, sollte der Verunglückte bäuchlings über ein Fass gerollt werden, lautete der Rat der Stadt Augsburg. So, wie man es angeblich in Holland praktiziert hatte, sollte die Atmung wieder einsetzen, doch beim Schauspiel scheiterte auch diese Methode. So wurde der arme Mann am Schluss wieder ins Wasser geworfen.

Heute ist die Wasserrettung natürlich viel ausgereifter geworden. Am Ilsesee wurden gleich vier Möglichkeiten präsentiert, wie ertrinkende Schwimmer schnell gerettet werden können. So fuhren die Retter mit einem Motorboot und einem „Rescue Water Craft“ auf den See hinaus und brachten einen scheinbar Ertrinkenden sicher und schnell an Land.

Bei dem „Rescue Water Craft“ handelt es sich um den ganzen Stolz der Wasserwacht aus Bobingen. Das Fahrzeug sähe zwar aus wie ein Jetski, erklärt Ortsgruppenleiter Martin Gschwilm, ist aber etwas größer und schwerer, mit nautischem Gerät ausgestattet und deshalb als Motorboot zugelassen.

Rettungsbretter und Einsatzhunde helfen dem Menschen

Doch auch ohne Motorkraft rettet die Wasserwacht Leben: Entweder auf einer Art Rettungsbrett, welches an ein Surfbrett erinnert, mit dem man schnell auf den See hinaus schwimmen kann und in Not geratene an Bord ans sichere Ufer paddeln kann oder auch mit vierbeiniger Unterstützung. Marco Greiner von der Wasserwacht Augsburg Stadt präsentierte stolz seine Wasserrettungshunde. Diese wurden extra dazu ausgebildet, Personen aus dem Wasser zu ziehen, beziehungsweise einen Rettungsschwimmer beim Zurückschwimmen ans Ufer zu unterstützen.

Das Publikum jedenfalls war von allen Methoden überzeugt und belohnte Königsbrunns Wasserretter nach der Demonstration mit viel Applaus.

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Schwabmünchen
24.11.1724.11.1725.11.1726.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter4 C | 14 C
1 C | 7 C
0 C | 3 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Unternehmen aus der Region

Partnersuche