Samstag, 25. November 2017

19. Mai 2017 04:40 Uhr

Landkreis

Wachmann greift in den Tresor

 Fünfmal öffnete der Wächter nachts im Raum  Schwabmünchen einen Panzerschrank. Dann war die Polizei vor ihm da Von Uschi Rieger

i

Als Wachmann war er eingesetzt und sollte eine Firma im Raum Schwabmünchen vor Einbrechern und Dieben schützen. Doch am Ende machte er sich selbst am Tresor zu schaffen.

Gerade die „Sicherheitsbranche lebt vom Vertrauen“, wusste Richter Alexander Müller bei der Aufarbeitung des Falls vor dem Amtsgericht. Doch den Bock hatte man unwissentlich zum sprichwörtlichen Gärtner gemacht. Jedenfalls scheint man auch in diesem sicherheitsrelevanten Bereich vor personellen Irrtümern nicht gefeit. Fünfmal wurde der Angeklagte nicht erwischt, als er „lange Finger“ machte. Aber beim sechsten Versuch innerhalb eines Monats wartete bereits die Polizei auf ihn. Insgesamt 5835,86 Euro entwendete der 27-Jährige aus einem Firmentresor, um seinen Lebensstandard aufzubessern.

ANZEIGE

Es soll wehtun

Wegen gewerbsmäßigem Diebstahl wurde der Angeklagte jetzt vor dem Augsburger Amtsgericht zu einem Jahr Bewährungsstrafe verurteilt. Außerdem muss er 2000 Euro Auflage in Raten an eine karitative Einrichtung zahlen. „Das muss schon ein bisschen wehtun“, meinte der Richter.

Abends drehte der Angeklagte (vertreten von Rechtsanwalt Wolfgang Polster) seine Runden im und um das Unternehmen. Zu seinen Aufgaben gehörte es, sowohl draußen als auch drinnen Fenster und Türen zu kontrollieren, besonders den Geschäftsräumen galt sein Augenmerk. Der Kreis schloss sich in der Buchhaltung, wo in einem Schrank der Tresor der Firma stand. Er sei halt „neugierig“ auf dessen Inhalt geworden, räumte unumwunden der junge Mann ein, weshalb er sich nach dem Schlüssel umgeschaut hätte. „Ja“, pflichtete er dem Richter bei, „der war so gut versteckt, dass ich ihn schnell fand…“

6000 Euro in einem Monat

Innerhalb eines knappen Monats entwendete der bislang nicht vorbestrafte Mann mal 3235 Euro, mal 276 Euro aus der Geldkassette im Tresor. Längst „weg“ ist dass alles, so die Worte des diebischen Wachmanns. „Aber mittlerweile habe ich den Gesamtbetrag an die Firma zurückgezahlt.“ Dafür hätte er extra bei der Bank einen Kredit aufgenommen. Gewiss, immer wieder hätte er darüber nachgedacht, dass irgendwann einmal alles aufliegen könnte und dann die Polizei vor ihm stehen würde. Aber letztendlich hätte er das verdrängt. „Das war einfach eine Blödheit von mir“, schämte sich sichtlich der 27-Jährige. Worauf ihm der Richter insofern beipflichtete, als er sagte: „Da sind wir uns ja einig.“

Zugleich interessierte es Alexander Müller aber, wofür er das Geld gebraucht habe. Schließlich seien fast 6000 Euro zusätzlich im Monat ja kein Pappenstiel. „A bissle was zum Zocken im Spielcasino, a bissle was, um die Freundin auszuführen und a bissle was, um in der Gegend rumzufahren“, zählte der Angeklagte auf.

Ein Jahr und vier Monate zur Bewährung beantragte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft, wobei sie auch das Geständnis sowie die Schadenswiedergutmachung mit ins Kalkül zog. Allerdings sprach auch sie von gewerbsmäßigem Diebstahl. Das wiederum stellte der Verteidiger in Abrede. Letztendlich hätte jetzt sein Mandant „kein großes Brimborium“ gemacht. Zugleich bemühte er den Volksmund, der da wisse: „Gelegenheit macht Diebe.“

Nochmals auf den hohen Sicherheitsstandard der Wachdienste ging in seiner Urteilsbegründung der Richter ein. Hoffentlich, so Müller an den Angeklagten gewandt, handele es sich hier um einen einmaligen Ausrutscher. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

i

Ihr Wetter in Schwabmünchen
24.11.1724.11.1725.11.1726.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter4 C | 14 C
1 C | 7 C
0 C | 3 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Unternehmen aus der Region

Partnersuche