Montag, 23. Oktober 2017

12. Oktober 2017 17:40 Uhr

Handball, Bezirksoberliga

Schwierige Aufgaben

Handballer müssen auswärts ran

i

Leo Reichenberger ist derzeit eine ganz wichtige Größe im Spiel der Schwabmünchner Handballer.
Foto: Radloff

Der Saisonstart ist geglückt. Jetzt geht es für die Bezirksoberliga-Teams der Schwabmünchner Handballer am Samstag darum, die Frühform bei zwei Auswärtsaufgaben zu bestätigen.

Die Männer gastieren beim sehr stark einzuschätzenden Kissinger SC (Anpfiff 19.30 Uhr, Paartalhalle), die Frauen geben ihre Visitenkarte bei der sehr erfahrenen und immer gefährlichen TSG Augsburg ab (Anpfiff 16.20 Uhr in der TSG-Halle an der Schillstraße).

ANZEIGE

Mit 8:0 Punkten und dem starken Heimauftritt beim 25:19 über den TSV Aichach fährt die erste Männer-Sieben am Samstagabend nach Kissing. Die sehr junge, aber seit Jahren kontinuierlich von Trainerin Anita Steiner aufgebaute Mannschaft gehört ohne Frage zum erweiterten Favoritenkreis der Bezirksoberliga, zeigte sich allerdings wie schon in der vergangenen Saison auch jetzt recht launisch. Auf die knappe Auftaktniederlage gegen das Top-Team Haunstetten folgten zwei deutliche Siege gegen die Aufsteiger Niederraunau II und Donauwörth, bevor die Blau-Weißen eine doch überraschende Pleite in Gersthofen hinnehmen mussten.

Gerade aber in eigener Halle und bekanntermaßen auch gegen Schwabmünchen ist von den Blau-Weißen ein ähnlicher Durchhänger nicht zu erwarten. So steht die Mannschaft von Coach Markus Wuttke vor einer sehr schwierigen Aufgabe. „Es geht für uns in jedem Spiel darum, den vorgegebenen Matchplan eisern umzusetzen, den Druck auf den Gegner über 60 Minuten hochzuhalten und im Angriff die Fehlerquote zu minimieren. Vielleicht eine Binsenweisheit, aber genau auf diese Weise konnten wir einen starken TSV Aichach letztlich klar in die Schranken weisen. Und so müssen wir auch in Kissing auftreten“, gibt der Schwabmünchner Trainer eine klare Linie vor.

Personalsorgen bei den Frauen

Einige Personalsorgen hat auch Coach Holger Hübenthal im Frauenlager vor dem Gastspiel bei der TSG Augsburg. Captain Caro Bischof ist nach ihrer Sprunggelenksverletzung noch nicht einsatzbereit, und mit Caro Reim und Damaris Rheindt stehen zwei weitere Spielerinnen terminbedingt nicht zur Verfügung.

Der Kader der Gelb-Blauen hat allerdings eine ausreichende Breite, um diese Ausfälle einigermaßen zu kompensieren. Und so gehen die Schwabmünchnerinnen die schwere Auswärtsaufgabe durchaus selbstbewusst an. „Bis jetzt können wir mit den drei Auftaktsiegen absolut zufrieden sein. Dass es in vielen Bereichen natürlich noch einiges an Verbesserungsbedarf gibt, ist uns allen bewusst, aber die Mannschaft arbeitet in den Trainingswochen sehr engagiert und fokussiert. Ein paar Selbstzweifel weniger bei meinen Spielerinnen wären schon schön, aber wir sind für die Aufgabe ,TSG‘ hoffentlich gut gerüstet“, zeigt sich der Schwabmünchner Frauentrainer vorsichtig optimistisch. (pr)

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Schwabmünchen
23.10.1723.10.1724.10.1725.10.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter5 C | 9 C
6 C | 13 C
6 C | 16 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alle Infos zum Messenger-Dienst

Bauen + Wohnen

Beilage: Ferien Journal

Unternehmen aus der Region

Partnersuche