Montag, 19. Februar 2018

Nachrichten in Leichter Sprache

13. Oktober 2017 14:18 Uhr

Leichte Sprache

Augsburg hat einen eigenen Roboter - Aber er ist krank

Augsburg hat einen eigenen Roboter Aber er ist leider krank. Wird er bald wieder gesund?

i

Swally hat große Kulleraugen. Und Räder zum Fahren.
Foto: Sascha Geldermann (Archiv)

Kennen Sie schon swally?

Das ist ein kleiner blauer Roboter.

Seinen Namen spricht man so: Swolli.

Der kleine Roboter gehört den Stadtwerken Augsburg.

Zwei Brüder haben ihn extra für die Stadtwerke Augsburg gebaut.

Das waren Florian und Daniel Greiser.

 

Die Stadtwerke kümmern sich um Energie für die Stadt Augsburg.

Dazu gehört zum Beispiel Wasser oder Strom.

Die Abkürzung für die Stadtwerke Augsburg ist swa.

Das sind auch die ersten 3 Buchstaben vom Namen swally.

Swally hat große Kulleraugen.

Und Räder zum Fahren.

So ist er über den Augsburger Königsplatz gerollt.

Er hatte ein Schild in den Händen.

Darauf stand:

Bitte nicht rauchen.

 

Viele Leute auf dem Königsplatz waren sehr überrascht.

Da war plötzlich ein kleiner Roboter!

Alle fanden den swally toll.

Aber der kleine Roboter ist schon lange nicht mehr

am Königsplatz herum-gefahren.

 

Er ist nämlich leider krank.

Ein Teil in seinem Körper ist kaputt.

Deswegen kann er nicht mehr fahren.

Swally gibt es nur einmal auf der ganzen Welt.

Kein anderer Roboter ist so wie er.

Deswegen ist es auch schwierig, ihn zu reparieren.

 

Jürgen Fergg ist Sprecher von den Stadtwerken Augsburg.

Er hat gesagt:

Das Reparieren dauert noch lange.

Wahrscheinlich noch bis zum nächsten Frühjahr.

Dann kann swally hoffentlich wieder durch Augsburg rollen.

Und die Augsburger können sich dann wieder

über den süßen Roboter freuen.

 

Nachrichten in Leichter Sprache

Übersetzerin: Carola Nagel

Prüfer und Prüferinnen: Sandra Frenkenberger

i

Mehr zum Thema

Alle Infos zum Messenger-Dienst