Montag, 19. Februar 2018

Nachrichten in Leichter Sprache

23. Oktober 2017 11:25 Uhr

Leichte Sprache

Mann ist in einem Bus eingeschlafen: Er ist in Paris wieder aufgewacht.

Ein Mann ist in einem Bus eingeschlafen. Er wollte von Frankfurt nach Augsburg fahren. Er ist erst in Paris wieder aufgewacht.

i

Ein Mann ist in einem Bus eingeschlafen. Er wollte von Frankfurt nach Augsburg fahren. Er ist erst in Paris wieder aufgewacht.
Foto: Julian Stratenschulte, dpa (Symbol)

Einem Mann aus Merching ist etwas passiert.

Er war auf der Buchmesse in Frankfurt.

Nach seinem Besuch dort wollte er heim nach Augsburg.

Aber er ist in Paris angekommen.

 

Wie ist das passiert:

Nach der Buchmesse setzte er sich in einen Flixbus.

Flixbus heißt ein Fernbus-Unternehmen.

Die Busse fahren überall in Europa.

Zum Beispiel von Berlin nach Paris.

Die Fahrkarten sind oft billig.

 

Der Bus von Frankfurt fuhr nach Kaiserslautern.

Von da aus ging es mit einem anderen Bus nach Augsburg.

Herr Quillmann hätte also in Kaiserslautern umsteigen sollen.

Das war um 12 Uhr in der Nacht.

Aber: Herr Quillmann ist eingeschlafen.

Er hatte eine anstrengende Arbeits-Woche.

Und war sehr müde.

 

Er ist im Bus sitzen-geblieben.

Nicht mal den Ton von seinem Handy-Wecker

hat er gehört.

Erst als junge Männer vor ihm laut waren,

ist er aufgewacht.

Da war es schon nach 6 Uhr morgens.

Er hat aus dem Fenster geschaut.

Draußen waren französische Autobahn-Schilder.

Er war kurz vor Paris.

 

Erst hat er sich erschrocken.

Dann fand er seine Situation aber sehr lustig.

Er hat das Beste daraus gemacht

und war in Paris Frühstücken.

Danach kümmerte er sich

um seine Heim-Reise nach Augsburg.

Er ist mit dem ICE zurück gefahren.

 

Nachrichten in Leichter Sprache

Übersetzer/in: Kristina Wehner

Prüfer/in: Maria Hütter uns Sabrina Scholl

i


Alle Infos zum Messenger-Dienst