Dienstag, 24. Oktober 2017

11. Juni 2017 16:33 Uhr

ARD

DFB-Pokal: Auslosung der ersten Runde im Live-Stream

Gegen wen spielen der FC Bayern, Borussia Dortmund und Co in der ersten Runde des DFB-Pokals? Die Auslosung findet am Sonntag ab 17.50 Uhr statt und ist auch im Live-Stream zu sehen.

i

Über den Pokal-Wettbewerb könnte zusätzliches Geld an die Amateurvereine ausgeschüttet werden.
Foto: Soeren Stache (dpa)

Die Auslosung zur ersten Runde des DFB-Pokals steht an: Im deutschen Fußball-Museum in Dortmund findet am Sonntagaben die Auslosung zur ersten Runde des Wettbewerbs statt. Der FC Bayern und Borussia Dortmund sind wie die meisten Teams der ersten und zweiten Liga dabei im Pott der Profiteams und bekommen wohl einen eher etwas kleineren Verein zugelost. Die Auslosung wird ab 17.50 Uhr in der ARD und im kostenlosen Live-Stream übertragen.

Die Auslosung der ersten Runde des DFB-Pokals live im Free-TV

Der Modus sieht dabei wie folgt aus: Die 64 Mannschaften, die in der ersten Runde aufeinander treffen, sind in zwei Gruppen eingeteilt. Im ersten Topf sind die Teams der ersten und der zweiten Liga, im Amateurtopf die restlichen Mannschaften. Es gelten dabei die Platzierungen aus der vergangenen Saison. Die Aufsteiger in die zweite Bundesliga sind von dieser Regel aber ausgenommen: Sie werden dem zweiten Topf zugerechnet und können damit auf ein Profi-Team treffen.

ANZEIGE

Dabei haben die Teams aus dem Amateur-Topf einen entscheidenden Vorteil: Sie haben auf jeden Fall ein Heimspiel. Für allem für den Glückspilz, der einen der Großen wie den FC Bayern oder Borussia Dortmund zieht, ist das natürlich ein großer, meist finanzieller Vorteil im Hinblick auf die Zuschauereinnahmen (Lesen Sie dazu auch: Wer darf eigentlich am DFB-Pokal teilnehmen?).

Die ARD bietet einen Live-Stream zur Auslosung an

Wer bei der Auslosung live dabei sein möchte, muss ab 17.50 Uhr bei der ARD einschalten. Moderiert wird die Übertragung von Alexander Vommes und Julia Scharf. Wie im vergangenen Jahr wird bei der Auslosung DFB-Präsident Reinhard Grindel die Lose ziehen. Die Sendung wird etwa bis 18.30 Uhr dauern. Zu sehen ist das Ganze entweder bei der ARD im Free-TV oder im kostenlosen Live-Stream, den der Sender anbietet. Er ist hier zu sehen.

Diese 64 Mannschaften sind in der ersten Runde des DFB-Pokals dabei

Im Profi-Topf sind der FC Bayern München, RB Leipzig, TSG Hoffenheim, Borussia Dortmund, Hertha BSC, SC Freiburg, 1. FC Köln, SV Werder Bremen, Borussia Mönchengladbach, Eintracht Frankfurt, FC Schalke 04, Bayer 04 Leverkusen, VfL Wolfsburg, Hamburger SV, 1. FSV Mainz 05, FC Augsburg, FC Ingolstadt, SV Darmstadt 98 sowie sie Zweitligisten der vergangenen Saison. Also der  VfB Stuttgart, Hannover 96, 1. FC Union Berlin, Eintracht Braunschweig, SG Dynamo Dresden, SpVgg Greuther Fürth, 1. FC Heidenheim, 1. FC Nürnberg, VfL Bochum, SV Sandhausen, Fortuna Düsseldorf, TSV 1860 München, FC Würzburger Kickers, FC St. Pauli, 1. FC Kaiserslautern, FC Erzgebirge Aue, DSC Arminia Bielefeld und der Karlsruher SC.

Im Amateurtopf sind folgende Vereine dabei: MSV Duisburg, Holstein Kiel, Jahn Regensburg, 1. FC Magdeburg, FC Nöttingen, SpVgg Unterhaching, 1. FC Schweinfurt 05, BFC Dynamo, FC Energie Cottbus, Leher TS, FC Eintracht Norderstedt, SV Wehen Wiesbaden, FC Hansa Rostock, Bonner SC, Rot-Weiss Essen, VfL Osnabrück, Lüneburger SK Hansa, TuS Koblenz, 1. FC Saarbrücken, Chemnitzer FC, VfB Germania Halberstadt,  SV Eichede, 1. FC Rielasingen-Arlen, SV Morlautern, FC Rot-Weiß Erfurt, SC Paderborn, TuS Erndtebrück, Sportfreunde Dorfmerkingen.

i