Montag, 21. April 2014

16. Februar 2013 17:59 Uhr

Reeva Steenkamp

Pistorius-Freundin hinterlässt gespenstische TV-Botschaft

Nachdem Oscar Pistorius seine Freundin, Reeva Steenkamp, erschossen hat, ist eine verstörende Video-Botschaft von ihr auf Youtube aufgetaucht.

i
Reeva Steenkamp: Pistorius-Freundin hinterlässt gespenstische TV-Botschaft
Foto: Screenshot

Nach dem gewaltsamen Tod der Freundin des südafrikanischen Sprinterstars Oscar Pistorius ist ein voraufgezeichnetes Fernsehinterview mit dem Model im Internet aufgetaucht.

Oscar Pistorius erschoss seine Freundin - absichtlich?

In dem am Freitag bei YouTube erschienenen Video spricht Reeva Steenkamp darüber, wie wichtig es sei, einen bleibenden Eindruck im Leben zu hinterlassen - eine Äußerung, die ihren Tod noch eindringlicher erscheinen ließ. Bei dem Beitrag handelte es sich um einen Ausschnitt zur Ehrung der 29-Jährigen, bevor am Samstagabend die ganze Folge einer Realityshow mit dem Model ausgestrahlt werden sollte.

Reeva Steenkamp mit seltsamer Video-Botschaft auf Youtube

»Die Art, wie man geht und seinen Abschied nimmt, ist so wichtig», sagt Steenkamp, die in dem Interview im gepunkteten Bikini unter Palmen zu sehen ist. «Entweder hat man auf positive oder auf negative Weise einen Eindruck hinterlassen.» In dem für die Sendung «Tropika Island of Treasure» gedrehten Ausschnitt gibt Steenkamp auch den bis zu drei Millionen Zuschauern pro Woche Ratschläge, die wie eine Reflexion über ein vorzeitig beendetes Leben klingen: «Bewahrt einfach Integrität und Klasse und bleibt immer Euch selbst treu, ich werde Euch alle so sehr vermissen», sagt das blonde Model.

Onkel von verdächtigem Sprinterstar verteidigt seinen Neffen

Der Paralympics-Sieger Pistorius soll seine Freundin am Donnerstag in seinem Haus in einem Nobelvorort von Pretoria erschossen haben. Am Freitag wurde der 26-Jährige wegen Mordes angeklagt. Pistorius bestreitet den Vorwurf. Sein Onkel, Arnold Pistorius, erklärte am Samstag, sein Neffe sei «vor Schock» ganz «benommen». «Wir alle trauern um Reeva», erklärte er in einer Mitteilung. Die Familie versuche den Sportler «in diesen schrecklichen Umständen» zu unterstützen. Den Mordvorwurf wies Arnold Pistorius entschieden zurück und zeigte sich zuversichtlich, dass sich die Vorwürfe entkräften ließen.

Pistorius "extrem traumatisiert"

Pistorius unter ständiger Bewachung - Selbstmordgefahr: Dies berichtete der südafrikanische Fernsehsender ENCA am Samstag. Pistorius wird von der Staatsanwaltschaft beschuldigt, in der Nacht zum Donnerstag seine Freundin Reeva Steenkamp (29) ermordet zu haben.

Die Familie und das Management von Pistorius (26) bestreiten den Mordvorwurf. Der tödliche Geschehen im Hause des Profisportlers sei eine "schreckliche Tragödie". Pistorius wirkte bei dem ersten Hafttermin vor Gericht am Freitag in Pretoria niedergeschlagen. Sein Anwalt sprach von einem "extrem traumatisierten Geisteszustand" seines Mandanten. afp/AZ

Artikel kommentieren

Die neuesten Kommentare



Das neue DFB-Trikot
Wie gefällt Ihnen das neue Trikot des DFB?

Die Augsburger Viererkette