Samstag, 25. Oktober 2014

03. Februar 2013 20:54 Uhr

Eishockey

Köln verteidigt Spitze - Mannheim besiegt Hamburg

Die Kölner Haie haben in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) ihre Tabellenführung trotz einer Niederlage behauptet. Der Spitzenreiter verlor beim EHC München 1:2 nach Penaltyschießen. Mannheim rückte bis auf einen Zähler nach dem 3:2-Sieg gegen die Hamburg Freezers an die Haie heran.

i
Yanick Lehoux sorgte mit seinem Doppelpack für den Mannheimer Sieg gegen Hamburg. Foto: Uwe Anspach dpa

Einen unerwarteten Rückschlag musste der deutsche Meister Eisbären Berlin hinnehmen. Der Hauptstadtclub büßte nach dem 0:1 gegen den ERC Ingolstadt wertvolle Punkte im Kampf um eine gute Ausgangsposition für die im März beginnenden Playoffs ein. Die Haie, die am Sonntag die Verpflichtung des NHL-Stürmers Marco Sturm bekanntgegeben hatten, waren vor 3628 Zuschauern in München das gefährlichere Team. Der Spitzenreiter erzielte aber erst im zweiten Drittel durch einen verwandelten Penalty von Felix Schütz die Führung, die Ulrich Maurer im Schlussabschnitt jedoch in Überzahl ausglich. Im Penaltyschießen gewann München dann durch Brent Aubin mit 2:1 und darf auf eine Playoff-Teilnahme hoffen.

Mannheim lag vor 10 796 Zuschauern gegen die Hamburger 1:2 zurück. Yanick Lehoux drehte jedoch die Partie im letzten Drittel mit seinen beiden Treffern zum 3:2-Sieg für die Adler. Die Berliner dominierten vor 14 100 Zuschauern das Spiel und ließen einige gute Möglichkeiten ungenutzt. Das rächte sich: Kristopher Sparre erzielte fünf Minuten vor dem Ende den glücklichen Siegtreffer für Ingolstadt.

ANZEIGE

Die Nürnberg Ice Tigers haben sich durch ein erfolgreiches Wochenende im Rennen um die Playoff-Startplätze zurückgemeldet. Nach dem 6:4-Sieg gegen Augsburg gewannen die Franken auch das Auswärtsspiel bei den Straubing Tigers mit 4:1 und kletterten auf Rang acht. Davor liegt Augsburg, das Hannover 5:2 besiegte. (dpa)

i

Artikel kommentieren



Gewinnen Sie Tickets für die Augsburger Panther