Sonntag, 19. November 2017

Augsburger Panther

22. Oktober 2017 18:58 Uhr

Augsburger Panther

Keine Punkte beim Tabellenletzten

Die Achterbahnfahrt der Augsburger Panther setzt sich fort: Auf den Sieg gegen Düsseldorf folgte am Sonntag eine Niederlage gegen den Tabellenletzten Straubing.

i

Niederlage für Mike Stewart: Die Augsburger Panther haben am Sonntag in Straubing mit 2:3 verloren.
Foto: Daniel Karmann (dpa)

Sechs Spiele hatte der Tabellenletzte aus Straubing in Folge verloren. Ende der vergangenen Woche musste Trainer Bill Stewart gehen. Dann kamen am Sonntag die Augsburger zu Besuch. Seitdem ist die Negativserie zu Ende. 2:3 verloren die Panther – ein Ergebnis, das das Spielgeschehen gut widerspiegelte. Die Gäste hatten zwar spielerisch die besseren Argumente, die Gastgeber aber, die vorübergehend von Co-Trainer Robert Leask betreut werden, spielten mit maximalem Einsatz und warfen sich leidenschaftlich in jeden Zweikampf und Schuss, der in Richtung des eigenen Tores abgegeben wurde.

Trotzdem gingen die Panther in Führung. Der starke Michael Davies nutzte das zweite Überzahlspiel zum 1:0 (14.). Panther-Trainer Mike Stewart sah es mit Wohlwollen. Er konnte auch wieder auf Verteidiger Mark Cundari zurückgreifen, der vergangene Woche wegen eines Trauerfalls in der Familie in seine kanadische Heimat gereist war. Für ihn musste Derek Dinger auf die Tribüne weichen. Von dort aus sah er, dass Jonathan Boutin zunächst an seine starke Vorstellung vom 2:0-Sieg am Freitag gegen Düsseldorf anknüpfte. Das erste Drittel überstanden die Panther ohne Gegentreffer. Kurz nach der ersten Pause erzielte dann aber Jeremy Williams den Ausgleich (21.). Mike Zalewski gelang zehn Minuten später das 2:1 (31.). Das einzige Mal in diesem Spiel wirkte Boutin unsicher.

ANZEIGE

Augsburgs Thomas Holzmann, der sich noch für einen Platz im Kader der Nationmalmannschaft für den Deutschland Cup empfehlen will, glich zum 2:2 aus (36.). Schon gegen Düsseldorf hatte er getroffen. Diesmal aber konnte sein Tor nichts an der Niederlage ändern, denn Levko Koper gelang der letzte Treffer des Tages zum 3:2 (42.). Mit großer Leidenschaft kämpften die Augsburger um den Ausgleich. Ohne Erfolg. So bleibt die Saison ein stetes Auf und Ab. Seit sieben Spielen wechseln sich Sieg und Niederlage in schöner Regelmäßigkeit ab. Setzt sich diese Serie fort, wird das Auswärtsspiel am Freitag in Iserlohn (19.30) ein erfolgreiches.

Straubing Tigers - Augsburger Panther 3:2 (0:1,2:1,1:0)

Aufstellung: Boutin – Lamb, Valentine; Guentzel, Tölzer; Cundari, Rekis; Sezemsky – White, Trupp, Davies; Parkes, LeBlanc, Trevelyan; Schmölz, Stieler, Holzmann; Hafenrichter, Kretschmann, Polaczek

Tore: 0:1 Davies (14.), 1:1 Williams (21.), 2:1 M. Zalewski (31.), 2:2 Holzmann (36.), 3:2 Koper (42.)

Strafminuten: 6 - 2

Zuschauer: 3664

Schiedsrichter: Sirko Hunnius (Berlin), Lasse  Kopitz (Berlin)

i