Sonntag, 17. Dezember 2017

Augsburger Panther

11. August 2017 11:53 Uhr

Augsburger Panther

Torwarttrainer Alex Westlund verlässt den AEV

Der AEV muss sich einen neuen Torwarttrainer suchen: Westlund nimmt ein Angebot aus der AHL an. Mentaltrainer Ulf Wallisch wird Geschäftsführer in Villach.

i

Alex Westlund war Torwarttrainer der Augsburger Panther und verlässt den Klub nun in Richtung AHL.
Foto: imago

Der Mentaltrainer der Augsburger Panther, Ulf Wallisch, hat eine neue, zusätzliche Aufgabe: Der Österreicher ist neuer Geschäftsführer von EBEL-Club EC VSV Villach. Diese Tätigkeit tangiert mit Wallischs Beschäftigung bei den Panthern allerdings nicht. Der Mediator und Mentaltrainer mit Villacher Wurzeln steht dem DEL-Club in der Saison 2017-18 im geplanten Umfang zur Verfügung.

Ebenfalls einer neuen Herausforderung stellt sich der bisherige Torwarttrainer Alex Westlund. Die Hershey Bears aus der American Hockey League gaben die Verpflichtung des US-Amerikaners als Associate Goaltending Coach bekannt. Westlund wird kommende Woche allerdings nochmals nach Augsburg zurückkehren und eine Woche lang wie geplant die Torhüter der Panther betreuen.

ANZEIGE

Panther-Coach Mike Stewart sagte dazu: „Ich freue mich sehr für Ulf und Alex, die sich beiden spannenden Aufgaben widmen. Dass Ulf uns dennoch weiter erhalten bleibt, ist für uns sehr wichtig. Auch Alex steht uns weiter mit seiner Expertise zur Verfügung, dennoch haben wir natürlich schon geeignete Nachfolger im Blick und können sicherlich zeitnah einen neuen Torwarttrainer präsentieren.“ AZ

Lesen Sie auch:

Augsburger Panther starten in erstes Testspiel

Augsburger Panther bekommen neuen Premiumsponsor

Augsburger Panther peilen Südtirol-Rekord an 

i

Schlagworte

Augsburg | DEL