Freitag, 21. Juli 2017

20. April 2017 14:00 Uhr

FC Augsburg

Baum zum Frankfurt-Spiel: "Eklig auftreten, eklig verteidigen"

Der FC Augsburg will in Frankfurt an die Leistung des Spiels gegen Köln anknüpfen. Im Sturmzentrum muss Trainer Baum improvisieren und hat sich wohl für einen Spieler entschieden.

i

Nach dem hoffnungsvollen Heimsieg gegen Köln tritt der FC Augsburg nun die Reise nach Frankfurt an. Voller Zuversicht und Kampfgeist setzt die Mannschaft von Manuel Baum auch hier auf drei Punkte. Der Kopf ist endlich frei - das Selbstvertrauen groß.

Der Erfolg gegen den 1. FC Köln hat die Zuversicht des FC Augsburg genährt, die Bundesliga-Saison noch zu einem guten Ende zu bringen. Kapitän Paul Verhaegh erklärte vor dem Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt (Samstag, 15.30 Uhr), wie befreiend sich das 2:1 im Kampf gegen den Abstieg auf die Psyche ausgewirkt habe. "Das gibt den Spielern und der Mannschaft Selbstvertrauen. Die Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, aggressiv und kompakt, so müssen wir auch in Frankfurt und in der Endphase der Saison auftreten", sagte Verhaegh vor Medienvertretern.

Nach zuletzt enttäuschenden Auftritten zeigte die Mannschaft des FCA Hingabe und Leidenschaft und verteidigte gegen Köln mit zwei Spielern weniger einen knappen Vorsprung. Verhaegh leitet daraus ab, dass die Mannschaft intakt und in sich geschlossen sei. "Wir sind auf einem guten Weg." Das positive Gefühl wollen sich die Augsburger nicht von anhaltendem Verletzungspech und gesperrten Spielern nehmen lassen.

ANZEIGE

Einmal mehr muss Trainer Manuel Baum seine Anfangsformation umbauen. Ja-Cheol Koo fällt voraussichtlich bis zum Saisonende wegen seines Innenbandrisses aus, Dominik Kohr ist wegen seiner zehnten Gelben Karte ebenso gesperrt wie Angreifer Alfred Finnbogason, der nach seiner Roten Karte wegen Unsportlichkeit für ein Spiel zuschauen muss. Darüber hinaus werden die verletzten Jan Moravek und Raúl Bobadilla in Frankfurt fehlen.

Dong-Won Ji wird wohl ins Sturmzentrum rücken

Baum verweist auf den breiten Kader, mit dem er die Ausfälle kompensieren will. Dong-Won Ji wird wohl als Angreifer in vorderster Front auflaufen, womöglich rückt Jeffrey Gouweleeuw sogleich in die Startformation. Der niederländische Defensivspieler hat seinen Kapselriss im Knie überstanden und in der laufenden Woche alle Einheiten auf dem Rasen mitgemacht. Zu früh kommt ein Einsatz für Offensivspieler Caiuby, der nach seinem Knorpelschaden im Knie allerdings Fortschritte macht und womöglich vor dem Heimspiel gegen Hamburg ein Kandidat für den Kader werden könnte.

Unabhängig von personellen Überlegungen fordert Trainer Baum ein Auftreten seiner Mannschaft wie zuletzt gegen Köln. Der 37-Jährige spricht in diesem Zusammenhang vom "Augsburger Weg", man wolle eklig auftreten und eklig verteidigen. "Wenn jemand auf uns trifft, muss er sich denken: Jetzt spielen wir schon wieder gegen die Augsburger, da haben wir eigentlich gar keine Lust drauf."

Lesen Sie auch:

Der FCA erhält die Lizenz ohne Auflagen

Finnbogason für ein Spiel gesperrt - So begründet der DFB die Rote Karte

Jeffrey Gouweleeuw steht vor Comeback gegen Frankfurt 

i

Ein Artikel von
Johannes Graf

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga