Mittwoch, 13. Dezember 2017

19. Juni 2017 16:02 Uhr

FC Augsburg

Der FCA muss 7000 Euro Geldstrafe zahlen

Das Fehlverhalten einiger Fans kommt den FC Augsburg teuer zu stehen: Wegen geworfener Becher und einer gezündeten Rauchbombe verhängte der DFB eine Strafe gegen den Klub.

i

Der FC Augsburg muss 7000 Euro Strafe zahlen.
Foto: Frank Rumpenhorst / dpa

Der FC Augsburg ist vom DFB-Sportgericht mit einer Geldbuße von 7000 Euro bestraft worden. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Montag mitteilte, ist damit das unsportliche Verhalten der Anhänger des Bundesligisten in zwei Fällen geahndet worden.

Geldstrafe für FC Augsburg: Vorfälle passierten bei Spielen gegen Köln und Gladbach

Während des Pflichtspiels gegen den 1. FC Köln am 15. April wurden mehrere Getränkebecher aus dem Augsburger Zuschauerbereich in Richtung Spielfeld und Vierter Offizieller geworfen. Zudem wurde bei der Bundesligapartie bei Borussia Mönchengladbach am 6. Mai im Gästeblock eine Rauchbombe gezündet.  

ANZEIGE

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt. Es ist damit rechtskräftig.

Lesen Sie auch:

Testspiel gegen Fenerbahce Istanbul: FCA in Ulm erwartet

FCA-Trainer Manuel Baum ist wieder aufgetaucht

Nach Bezahlkarten-Aus: Wie kommen Fans an ihr Geld? 

i


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga