Freitag, 15. Dezember 2017

09. Oktober 2009 18:15 Uhr

Testspiel gegen Hoffenheim

Es hat geklappt: Der FCA spielte in Dillingen

Beim zweiten Anlauf hat es geklappt. Freitagnachmittag spielte der FC Augsburg im Dillinger Donaustadion gegen Bundesligist TSG 1899 Hoffenheim. Von Robert Götz

i

Beim zweiten Anlauf hat es geklappt. Freitagnachmittag testete der Fußball-Zweitligist FC Augsburg im Dillinger Donaustadion gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Am Ende unterlag der FCA dem Bundesligisten mit 1:4(1:3).

Von den Misstönen Anfang Juli, als der FCA wenige Minuten vor dem Anpfiff ein Testspiel abgesagt hatte, weil FCA-Trainer Jos Luhukay die Verletzungsgefahr zu groß war, war nichts mehr zu hören. Im Gegenteil, den Rasen hatte die Stadt Dillingen mit großen Einsatz auf Vordermann gebracht und beide Teams wurden von den rund 1800 Zuschauern mit viel Beifall empfangen.

ANZEIGE

Und die brauchten ihr Kommen nicht bereuen. Zwar mussten die Trainer Luhukay (fünf Spieler) und Ralf Rangnick (zehn Akteure)in der Länderspielpause auf diverse Nationalspieler verzichten, doch die Akteure aus dem zweiten Glied gaben mächtig Gas. Der FCA ging durch Stefan Buck mit 1:0 (5.) in Führung, doch die TSG konterte durch Treffer von Eduardo (15./Foulelfmeter) und Marvin Compper. Maicosuel (42.) erhöhte kurz vor der Pause auf 3:1.

Nach dem Wechsel legte der auffälligste Spieler auf dem Feld, Eduardo, noch das 4:1 (47.) drauf. Danach wurde kräftig gewechselt, Tore fielen keine mehr. Viel Applaus gab es trotzdem.

FC Augsburg Kruse (46. Khamutouski)- Reinhardt(68. Framberger), Möhrle, Buck, Bellinghausen - Strauß, Kern (72. Woltmann), Brinkmann, Traore (46. Rudolph)- da Costa (68. Nebel)- Hain

TSG 1899 Hoffenheim Haas - Ibertsberger, Conrad (46. Herdling), Neupert (60. Groß), Eichner - Zuculini (72. Kaiser) - Compper - Eduardo (72. Schlotterer), Ludwig (60. Kamaruaka), Nyenty, Maicosuel

Tore 1:0 Buck (5.), 1:1 Eduardo (15./FE), 1:2 Compper (21.), 1:3 Maicosuel (43.), 1:4 Eduardo (47.)

Zuschauer 1800

Schiedsrichter Hartmann (Krugzell)

i


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga