Sonntag, 19. November 2017

01. November 2017 14:04 Uhr

Tobias Werner

Ex-FCA-Spieler Tobias Werner ist wieder Vater geworden

Gute Nachrichten von Tobias Werner: Seine Frau Chris brachte in Augsburg das dritte Kind zur Welt. Das Paar musste vor einem Jahr einen Schicksalsschlag verkraften.

i

Tobias Werner ist wieder Vater geworden.
Foto: Ulrich Wagner (Archiv)

In den Herzen der FCA-Fans wird Tobias Werner wohl immer einen festen Platz haben: Acht Jahre spielte der heute 32-Jährige für Augsburg, feierte mit dem Klub den Aufstieg in die Bundesliga und den Einzug in die Europa League. Mittlerweile spielt der Angreifer für den 1. FC Nürnberg.

Seine Familie lebt aber weiterhin in Augsburg - und hat jetzt Zuwachs bekommen. Denn wie sein aktueller Verein mitteilte, ist das dritte Kind von Werner und seiner Frau Chris gesund in Augsburg auf die Welt gekommen.

Der Klub, bei dem der 32-Jährige auf Leihbasis spielt, schrieb über Twitter: "Schöne Nachrichten aus Augsburg: Tobi Werner ist wieder Vater geworden. Glückwunsch, wir freuen uns mit der ganzen Familie Werner! #fcn".

Im vergangenen Sommer erlitt die Familie einen Schicksalsschlag

Die Familie Werner bekam nun nach zwei Töchtern männlichen Nachwuchs: Chris, mit der Werner seit 2015 verheiratet ist, brachte einen gesunden Jungen zur Welt. Dass ein gesundes Kind alles andere als selbstverständlich ist, musste die junge Familie vor einem Jahr auf tragische Weise erfahren.

Anfang August des vergangenen Jahres erlitten die Werners einen schweren Schicksalsschlag. Unmittelbar nach seinem Wechsel zum VfB Stuttgart war der Sohn des Fußball-Profis tot zur Welt gekommen. Der Verein teilte dies damals auf seiner Homepage mit, um etwaigen Spekulationen vorzubeugen. Werner spricht rückblickend von den "dunkelsten Wochen" seines Lebens. Fans in ganz Deutschland und Vereine nahmen Anteil am Tod des Kindes und bekundeten ihr Beileid.

Aus sportlicher Sicht scheint Werner nach einem durchwachsenen Jahr beim VfB Stuttgart nun in Nürnberg sein Glück wieder gefunden zu haben. Bei den Franken, die derzeit auf Rang drei und damit auf dem Relegationsrang der zweiten Liga stehen, kommt er regelmäßig zum Einsatz, wenn auch zuletzt nur über Einwechslungen. eisl

Lesen Sie auch:

Berlin, Nürnberg und Kiel patzen im Aufstiegsrennen

Ex-FCA-Profi Tobi Werner wird wieder Vater 

i


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga