Donnerstag, 30. Juli 2015

21. Februar 2012 14:03 Uhr

Spiel gegen Hertha

FC Augsburg: Otto zu Besuch

Alle Augen richten sich am Samstag auf Otto Rehhagel wenn der FCA auf die Hertha trifft. Es ist nicht der erste Besuch Rehhagels in Augsburg. Die Ergebnisse sind durchwachsen.

i

Fußballtrainer Otto Rehhagel hat in Griechenland den Rang eines Nationalhelden. Jetzt trainiert er die Berliner Hertha.
Foto: dpa

Heute hat die FCA-Geschäftsstelle geschlossen. Die Mitarbeiter in der Verwaltung des Bundesligisten dürfen sich nochmals in den Faschingsendspurt stürzen. Am gestrigen Rosenmontag stattet der Augsburger Carneval Verein (ACV) den Mitarbeitern an der Donauwörther Straße einen närrischen Besuch ab. Doch bereits am Mittwoch ist wohl Schluss mit lustig.

Am kommenden Samstag (15.30 Uhr/SGL-Arena) wird wohl ganz Fußball-Deutschland mach Augsburg blicken. Denn im Kellerduell der Bundesliga zwischen dem FCA und Hertha BSC Berlin sitzt Trainer-Ikone Otto Rehhagel erstmals beim Hauptstadtklub auf der Bank und feiert wohl das Comeback des Jahres. Nicht nur das Zuschauer-, sondern auch das Medieninteresse an diesem Spiel wird wohl riesig werden. Der 73-jährige Coach soll den Berliner Klub vor dem Abstieg retten. „Wir werden ihn freundlich begrüßen“, sagte Augsburgs Manager Andreas Rettig, „doch mit dem Anpfiff wird es dann mit der Höflichkeit vorbei sein.“

ANZEIGE

Zwei Siege eine Niederlage in Augsburg

Otto in Augsburg Für Otto Rehhagel ist es der erste Besuch im neuen Augsburger Fußballtempel, im Rosenaustadion gastierte der gebürtige Essener schon des Öfteren mit von ihm trainierten Klubs. So etwa im Jahre 1993, als er im sogenannten Fuji-Cup (einem Einladungsturnier in der Sommerpause) mit dem SV Werder Bremen vor 13.500 Besuchern gegen den FC Bayern München mit 1:3 verlor.

Voting
Schafft der FCA den Klassenerhalt?



Zwei Jahre später saß „König Otto“ dann beim FC Bayern als verantwortlicher Coach auf der Bank und traf in der Rosenau im gleichen Wettbewerb auf den SV Werder. Es war das erste Wiedersehen mit seinem ehemaligen Klub. Trotz einer durchwachsenen Leistung siegten die Münchner im Elfmeterschießen mit 8:7.

2000 kam Rehhagel dann im Ligapokal mit dem 1. FC Kaiserslautern an den Lech. Diesmal waren die Bayern die Gegner. Und für die Pfälzer zu übermächtig, denn die Münchner siegten mit 4:1.

Moravek noch nicht fit Bis zum sehnsüchtig erwarteten Debüt von Jan Moravek beim FC Augsburg wird es wohl noch etwas dauern. Der von Schalke 04 ausgeliehene Mittelfeldspieler zog sich Anfang Februar eine Oberschenkelverletzung zu und absolviert derzeit seine Reha.

Gelios für Griechenland Ioannis Gelios, die Nummer drei unter den FCA-Torhütern, wurde vom griechischen Verband für das U-21- EM-Qualifikationsspiel zwischen den Griechen und Deutschland am 29. Februar in Halle/Saale nominiert. „Ich freue mich mächtig über die Einladung“, sagte der gebürtige Augsburger mit griechischen Wurzeln. Das Hinspiel verloren die Hellenen mit 4:5.

i

Artikel kommentieren

Umfragen

Mehr zum Thema
Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf. Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand. Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga.

In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Markus Weinzierl. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden SGL-Arena aus.

Ein Artikel von
Herbert Schmoll

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


Der Kader des FC Augsburg

Der Transferticker 2015


Die Torschützenkönige der Bundesliga