Dienstag, 12. Dezember 2017

09. August 2017 06:35 Uhr

FC Augsburg

FC Augsburg steht vor der Torhüter-Frage und weiteren Baustellen

Am Sonntag startet der FCA in die Pflichtspielsaison, eine Woche später beginnt in Hamburg die Liga. Dass die Saisonvorbereitung nicht abgeschlossen ist, hat mit dem Kader zu tun.

i

Wer steht künftig als Nummer eins im Tor des FC Augsburg? Fabian Giefer, Marwin Hitz und Andreas Luthe (von links) konkurrieren um den Platz zwischen den Pfosten.
Foto: Christian Kolbert

Anfang Juli bat Trainer Manuel Baum die Fußball-Profis des FC Augsburg zur ersten Trainingseinheit. Nun neigt sich die Vorbereitung dem Ende entgegen, am Sonntag steht das erste Pflichtspiel an. In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals tritt der FCA beim 1. FC Magdeburg an (18.30 Uhr). Abgeschlossen sind die Planungen für die kommende Saison allerdings längst noch nicht. Vor allem bezüglich des Kaders sind Fragen offen.

Mannschaftsrat: Mit Paul Verhaegh und Halil Altintop haben langjährige Stützen den Bundesligisten verlassen. Sie prägten auf und abseits des Platzes, führten und gaben Erfahrung weiter. Zudem stehen Abschiede weiterer Stammspieler im Raum. Fest steht: Das Gefüge wird sich verändern. Die Mannschaft als Kapitän auf den Rasen führen wird künftig der dienstälteste Spieler: der 33-jährige Daniel Baier.

ANZEIGE

Wer sonst noch einen Platz im Mannschaftsrat einnehmen wird, darüber wollte sich Baum in dieser Woche Gedanken machen. Er befürwortet eine gewisse „Hackordnung“, im Mannschaftsrat sollen sich verschiedene Charaktere wiederfinden. „Die Leistung auf dem Platz ist eine wichtige Komponente, es kann aber auch sein, dass Spieler im Mannschaftsrat sind, die nicht immer spielen.“ Mehr Verantwortung könnten etwa Martin Hinteregger, Jeffrey Gouweleeuw oder Alfred Finnbogason übernehmen.

Der Vertrag von Hitz wurde bisher nicht verlängert

Torhüter: Noch leistet sich der FCA den Luxus von drei Top-Torhütern. Marwin Hitz, Andreas Luthe und Fabian Giefer haben den Anspruch, als Stammkeeper zwischen den Pfosten zu stehen. In der Vorbereitung gewährte Baum dem gesamten Trio Einsatzzeiten. „Alle drei machen das gut. Ich bin zufrieden im Moment“, erklärte Baum nach dem Eindhoven-Spiel.

Denkbar ist, dass ein Torhüter im Pokal, ein anderer in der Liga spielt. Der Vertrag von Hitz läuft im Sommer 2018 aus und wurde bisher nicht verlängert, seit Wochen lehnt er Interview-Anfragen ab. Das spricht dafür, dass der Schweizer den Klub verlassen will, bisher aber keinen geeigneten Arbeitgeber gefunden hat. Zudem hätte der FCA Giefer nicht ohne Not verpflichtet, würde er weiterhin mit Hitz planen.

Abgang von Linksverteidiger Stafylidis wird konkreter

Verteidiger: Nach dem Abschied von Rechtsverteidiger Verhaegh denkt der Bundesligist in zwei Richtungen: Möglich sind eine in- und eine externe Lösung. Trainer Manuel Baum zeigte sich am Sonntagabend zufrieden, hätte kein Problem damit, künftig auf den 21-jährigen Raphael Framberger und Daniel Opare zu setzen. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass der Klub nochmals tätig wird und einen erfahrenen Spieler verpflichtet, der den verletzungsanfälligen Framberger ersetzen könnte.

Kandidat soll der Österreicher Florian Klein sein. Der 30-Jährige stand zuletzt beim VfB Stuttgart unter Vertrag und ist seit diesem Sommer vereinslos. Konkreter wird zudem ein Abgang von Linksverteidiger Konstantinos Stafylidis (mehr dazu lesen Sie hier). Den Griechen nominell ersetzen könnte Kilian Jakob von 1860 München. Der 19-Jährige wird mit dem FCA in Verbindung gebracht, könnte hinter Stammspieler Max aufgebaut werden.

Wie groß soll der Kader des FC Augsburg sein?

Kadergröße: Je näher die Pflichtspiele rücken, desto schwieriger wird die Situation für Ergänzungsspieler im aufgeblähten Kader. 35 Profis stehen beim FCA unter Vertrag, auf dem Spielberichtsbogen dürfen lediglich 18 Profis stehen. Folge: Spieler sitzen auf der Tribüne, die Unzufriedenheit wächst.

Baum hat gegen Eindhoven auf Georg Teigl, Shawn Parker, Julian Günther-Schmidt, Marco Richter, Christoph Janker und Tim Rieder verzichtet. Weitere Kandidaten ohne Pflichtspielperspektive sind Takashi Usami, Sergio Córdova oder Moritz Leitner. Stefan Reuter, Geschäftsführer Sport, hat erklärt, er sei gesprächsbereit, sollten sich andere Klubs interessieren. Denkbar sind Leihgeschäfte und Verkäufe.

Aufstellung: Baum verwehrt sich dagegen, dass die Elf, die bei der Generalprobe gegen Eindhoven auf dem Platz stand, zwingend die Startelf gegen Magdeburg sein werde (mehr zum Testspiel lesen Sie hier). Das stimmt allein deshalb, weil Caiuby wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel für zwei bis drei Wochen ausfallen wird. Ihn werden wohl Marcel Heller oder Erik Thommy ersetzen.

Eine wahrscheinliche Startelf für das Pokalspiel in Magdeburg: Giefer im Tor; eine Abwehrkette mit Framberger, Hinteregger, Gouweleeuw und Max; im defensiven Mittelfeld Baier und Khedira; offensiv von rechts nach links: Schmid, Gregoritsch und Heller; als Stoßstürmer Finnbogason.

i

Ein Artikel von
Johannes Graf

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga