Sonntag, 23. Juli 2017

03. Januar 2017 18:03 Uhr

FC Augsburg

FCA fährt ohne Caiuby und Finnbogason ins Trainingslager

Der FC Augsburg wird ohne die verletzten Stürmer Caiuby und Alfred Finnbogason ins Trainingslager nach Spanien reisen. Dafür ist ein anderer Offensivspieler wieder fit.

i

Alfred Finnbogason (links) und Caiuby sind beim Trainingslager des FCA in Spanien nicht dabei.
Foto: Peter Steffen/dpa

Das teilte der neue Cheftrainer Manuel Baum am Dienstag nach dem Trainingsauftakt des Fußball-Bundesligisten mit. Der angeschlagene Raul Bobadilla sei dagegen wieder soweit fit, um die Reise nach Marbella antreten zu können. Wegen dieser Aussichten wolle der FCA vorerst keine neuen Spieler verpflichten, sagte Geschäftsführer Stefan Reuter: «Aktuell planen wir keine weiteren Transfers, sondern sind gut aufgestellt mit den Spielern, die wieder gesund sind.» Außerdem fliegt Jan-Ingwer Callsen-Bracker mit nach Spanien.

Daniel Opare verlässt den FCA

Dass die Schwaben trotz dieser Andeutung bis Ende der Transferfrist noch aktiv werden, ist aber wahrscheinlich. In den vorigen Jahren hatte sich der FCA in jeder Winterpause mit neuen Spielern verstärkt. Jüngst wurde der Nürnberger Guido Burgstaller als möglicher neuer Stürmer gehandelt. Zu der Personalie gab Reuter keine Auskunft. Den Verein verlassen wird nach Auskunft von Reuter wohl Verteidiger Daniel Opare, der ebenfalls nicht mit in das Trainingslager fliegt. 

ANZEIGE
Der FCA verabschiedet sich mit dem neuen Cheftrainer Manuel Baum ins Trainingslager.

Nach dem Ende der Weihnachtspause brechen die Augsburger am Mittwoch zu ihrem Trainingslager nach Südspanien auf, das bis zum 13. Januar dauert. Dort will Baum, der nach Weihnachten vom Interims- zum Cheftrainer befördert worden war, in Einzelgesprächen und Teambuilding-Maßnahmen die Mannschaft kennenlernen. Wie am Dienstag bekannt wurde, hat der ehemalige Jugendtrainer einen Vertrag bis 2020 als Chef der Profis. Die genaue Vertragsdauer war zunächst nicht öffentlich gemacht worden. dpa

i


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga