Samstag, 23. September 2017

15. Februar 2016 12:54 Uhr

Europa League

Liverpool kommt: Das ist der FCA-Gegner - Mann für Mann

Am Donnerstag trifft der FCA auf Liverpool. Doch wer ist der Gegner? Wir stellen die Gäste Mann für Mann vor: vom schwächelnden Torhüter bis zum bestens bekannten Stürmer.

i

Als das Spiel vorbei war, musste Jürgen Klopp lächeln. Mit einem 6:0 gegen Aston Villa hatte sich sein Team den Frust über eine durchwachsene Saison von der Seele geschossen. Vor dem Europa-League-Duell am Donnerstag zeigt Liverpool damit eine ansteigende Form. Doch wer kommt da überhaupt nach Augsburg? Die Mannschaft des Aston-Villa-Spiels im Überblick.

Mission #jedesau: Der News-Blog zum FCA-Spiel gegen Liverpool  

ANZEIGE

Torwart

Simon Mignolet, 27 Jahre Das Spiel ohne Gegentor tat Liverpools Torwart gut. In der Premier League haben nur sechs Mannschaften mehr Gegentore kassiert als der Tabellenachte Liverpool. Mignolet fällt immer wieder durch Patzer auf. „Er ist gruseliger als Dracula“, sagt Liverpools Torwartlegende Bruce Grobbelaar über ihn. „Aber Dracula kommt ab und zu aus der Kiste heraus.“

Abwehr

Nathaniel Clyne, 24 Glänzte gegen Aston Villa als Torschütze zum 5:0, als er sich im Strafraumgetümmel durchsetzte. Verteidigt bei Liverpool wie im Nationalteam üblicherweise auf der rechten Seite. Kann auch links spielen.

Kolo Touré, 34 Der zweite Verteidiger, der sich gegen Aston Villa in Torlaune präsentierte. Traf zum 6:0 und rannte danach freudestrahlend über den halben Platz. Der Bruder des vierfachen afrikanischen Fußballers des Jahres, Yaya Touré, bringt viel Erfahrung mit. Als Innenverteidiger ist er jedoch nur Ersatz für den verletzten Martin Skrtel.

Mamadou Sakho, 26 Ist gelernter Stürmer. Im Unterschied zu seinen Abwehrkollegen hat der Publikumsliebling in der laufenden Saison allerdings noch nicht getroffen. Überzeugt dafür mit seiner robusten Spielweise als Innenverteidiger.

Alberto Moreno, 23 Tat sich zu Saisonbeginn schwer, saß auf der Bank. Ein Grund: Das Englisch des Spaniers ist noch ausbaufähig. Blüht auf, seitdem Klopp Liverpool trainiert. „Klopp hat uns Energie gebracht“, sagt er. Hat noch kein Tor erzielt, bereitet als linker Außenverteidiger in der Premier League aber mit die meisten Abschlüsse vor.

Mission #jedesau: Der News-Blog zum FCA-Spiel gegen Liverpool  

Mittelfeld

James Milner, 30 Ist berüchtigt für seine Freistöße. Traf auch gegen Aston Villa auf diese Weise. Übernimmt nach seinem Wechsel von Manchester City noch mehr Verantwortung als bei seinem Ex-Klub. Bisherige Bilanz des Neuzugangs: 21 Spiele, vier Tore, sechs Vorlagen.

Jordan Henderson, 25 Hat im Sommer die Kapitänsbinde von Vereinslegende Steven Gerrard übernommen. Spielt gute Pässe, konnte sein Team bislang jedoch erst in 13 Saisonspielen anführen. In der Hinrunde machten ihm eine Fersenverletzung und ein gebrochener Fuß zu schaffen.

Emre Can, 22 Can ist absoluter Stammspieler. Stand in dieser Saison fast immer auf dem Platz, meist über 90 Minuten. Fehlte nur einmal: Da war er Gelb-gesperrt. Mitspieler Kolo Touré nennt den Deutschen, der Gerrard im Mittelfeld beerben soll, „Liverpools neuen König“. Geht es nach Trainer Klopp, könnte Can sein Defensivverhalten noch verbessern. Kann dafür Angriff: Traf gegen Aston Villa ebenfalls. Hat im Leverkusener Trikot auch schon gegen Augsburg getroffen.

Philippe Coutinho, 23 Der offensive Mittelfeldakteur ist Liverpools überragender Spieler. Bereitete in 18 Premier-League-Spielen fünf Tore vor und schoss ebenso viele. War der Brasilianer, wie zuletzt, verletzungsbedingt nicht dabei, war das dem Spiel anzusehen. Wie lange er noch für Liverpool kickt? Nationalmannschaftskollege Neymar wünscht sich, dass Coutinho künftig für den FC Barcelona aufläuft.

Angriff

Daniel Sturridge, 26 Erzielte gegen Aston Villa per Kopf das 1:0. Fehlte davor lange, unter anderem wegen einer Oberschenkelverletzung. Musste sich wegen seiner Verletzungsanfälligkeit von Klopp schon einiges anhören. Unter anderem, dass er den Unterschied zwischen Schmerzen und „richtigen Schmerzen“ lernen müsse. Hat allerdings seinen Wert: Sturridge traf in sechs Saisonspielen dreimal.

Roberto Firmino, 24 Der Brasilianer kennt den FCA schon aus diversen Bundesliga-Duellen. Wechselte im Sommer für die damalige Rekordablöse von 41 Millionen Euro von Hoffenheim nach Liverpool. Weiß ebenso wie Can, wie es ist, gegen den FCA ein Tor zu erzielen. Traf zuletzt vor ziemlich genau einem Jahr in der damaligen SGL-Arena. Das Gute: Damals gewann Augsburg die Partie.

i

Ein Artikel von
Niklas Molter

Augsburger Allgemeine
Ressort: Online-Redaktion


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga