Mittwoch, 20. September 2017

16. März 2017 18:05 Uhr

FC Augsburg

Manuel Baum hofft auf Einsatz von Raúl Bobadilla

Der FC Augsburg kann am Samstag gegen den SC Freiburg auf einen Einsatz von Raúl Bobadilla hoffen. Bei fünf weiteren Spielern steht ein Einsatz auf der Kippe.

i

Am Samstag spielt der FC Augsburg in der WWK Arena gegen den SC Freiburg. Trainer Manuel Baum hofft auf große Unterstützung durch die Fans - so wie auch im Heimspiel gegen Leipzig.

Es sah nicht gut aus: Benedikt Höwedes hielt seinen Fuß aus Versehen in den Spannschlag von Raúl Bobadilla. Der Angreifer des FC Augsburg hatte starke Schmerzen. Doppelt bitter für den FC Augsburg. Letztlich musste der Angreifer ausgewechselt werden und Paul Verhaegh scheiterte mit dem Strafstoß an Ralf Fährmann.

Bei Bobadilla wurde anschließend eine Mittelfußprellung diagnostiziert. Bis zum Mittwoch war er auf Krücken unterwegs und wenig deutete daraufhin, dass er am Samstag gegen den SC Freiburg würde spielen können. Doch nun macht Trainer Manuel Baum Hoffnung, dass der Stürmer in dem wichtigen Spiel doch dabei sein wird.

ANZEIGE

Bobadilla soll am Freitag wieder trainieren

Er sei "guter Dinge", so Baum. Am Donnerstag absolvierte Bobadilla erstmals nach seiner Verletzung wieder eine Laufeinheit und am Freitag soll er wieder mit dem Ball trainieren können. Sollte dieser Plan aufgehen, gehört der 29-Jährige am Samstag zum Kader im Spiel gegen Freiburg.

Neben Bobadilla hat Baum auch noch fünf andere Sorgenkinder. Sowohl Ja-Ceol Koo als auch Paul Verhaegh, Jan Moravek und Jeffrey Gouweleeuw sind derzeit angeschlagen. Alfred Finnbogason hat nach seiner Schambeinentzündung noch Trainingsrückstand. Bei allen fünf wird erst kurzfristig entschieden, ob sie am Samstag im Kader stehen. AZ

Das könnte Sie auch interessieren:

Jonathan Schmid freut sich auf den SC Freiburg

FC Augsburg sorgt sich um Koo und hofft auf Finnbogason 

i


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga