Donnerstag, 18. Januar 2018

04. Januar 2018 14:27 Uhr

FC Augsburg

Max fehlt beim FCA-Training - Stafylidis muss behandelt werden

Am dritten Tag des Trainingslagers in Teneriffa muss Philipp Max überraschend aussetzen. Eine Schrecksekunde gab es beim anderen Linksverteidiger im Kader.

i

Konstantinos Stafylidis musste behandelt werden - spielte dann aber weiter.
Foto: Klaus Rainer Krieger

Bei optimalen äußeren Bedingungen haben die Fußballprofis des FC Augsburg am Donnerstag ihre Rückrundenvorbereitung auf Teneriffa fortgesetzt. Auf dem Trainingsgelände im Südwesten der kanarischen Insel fehlten bei der vierten Einheit Torwart Andreas Luthe und Linksverteidiger Philipp Max. Beide Spieler waren im Mannschaftshotel geblieben. Luthe ließ sich von den Physiotherapeuten behandeln, Max hatte über Nacht Fieber bekommen und hütete das Bett. So standen 29 Profis und vier Nachwuchsspieler auf dem gepflegten Grün, das im März ebenso der englische Erstligist FC Liverpool bespielen wird. Das Team von Trainer Jürgen Klopp gastiert während einer Länderspielpause für kurze Zeit dort.

FCA-Trainer Manuel Baum ließ verstärkt Torabschlüsse trainieren, mit der Intensität der Einheit war der 38-Jährige vollends zufrieden. Zwischenzeitlich bekam dies Konstantinos Stafylidis zu spüren, nach einem Zweikampf musste er am linken Knöchel behandelt werden, konnte aber mit Tape am Fuß weiterhin mitmachen. „Wie die Mannschaft die Einheiten hier angeht, das beeindruckt mich. Sie geben richtig Gas“, sagte Baum später.

Tag 3 im Trainingslager des FC Augsburg auf Teneriffa. Los geht es wie jeden Tag mit einem Spielchen 5 gegen 2.

Posted by FCA kompakt - Alle FC Augsburg News on Donnerstag, 4. Januar 2018

Baum will "nicht über Ziel hinaus schießen"

Der Trainer hatte angekündigt, wegen der kurzen Winterpause und der kurzen Vorbereitung auf die Rückserie die Belastung nicht übertreiben zu wollen. „Wir wollen nicht übers Ziel hinausschießen und gegen Hamburg müde sein“, fügte er hinzu. Am 13. Januar bestreitet der FCA zuhause das erste Rückrundenspiel gegen den HSV.

 

Die Auswertung der Trainingswerte hatte ergeben, dass die Spieler sich während der Einheiten bei  Laufleistung und Intensität nicht schonten und sich im roten Bereich bewegten. Wohl auch deshalb gönnte Baum seiner Mannschaft am Nachmittag freie Zeit, um sich im Hotel pflegen zu lassen und sich ausruhen zu können. Zudem bekamen seine Spieler „Ausgang“. „Sie können auch in die Stadt gehen, wenn sie wollen“, so Baum. Nächster Treffpunkt war das Abendessen um 19.30 Uhr, die nächste Einheit setzte Baum für den morgigen Freitag um 10 Uhr an.

Auch Baum freute sich auf den Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen 24 Grad. „Es tut gut, Sonne zu tanken. Bei uns Zuhause geht es ja gerade drunter und drüber“, meinte er.

Lesen Sie auch:

Daniel Baier erwartet eine schwierigere Rückrunde für den FCA

Der FCA bangt um seinen Torjäger Alfred Finnbogason 

i

Ein Artikel von
Johannes Graf

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


Muss Philipp Max mit zur WM fahren?
Soll Philipp Max mit zur WM fahren?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Präsident des FC Augsburg ist Klaus Hofmann, kaufmännischer Vorstand ist Jakob Geyer. Der Aufsichtsratvorsitzende des FCA ist Peter Bircks. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Robert Schraml (Marketing), Michael Ströll (Finanzen) und Stefan Reuter (Sport). Der FCA trägt seine Heimspiele in der 30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga