Freitag, 20. Oktober 2017

09. August 2017 19:07 Uhr

FC Augsburg

Nach Verletzungspech: Plötzlich steht Caiuby wieder auf dem Platz

Am Dienstag teilte der FCA mit, Caiuby habe einen Muskelfaserriss und falle für unbestimmte Zeit aus. Am Mittwoch dann die Überraschung: Caiuby steht schon wieder auf dem Platz.

i

Caiuby läuft und tritt gegen den Ball. An sich nichts Ungewöhnliches. Ist ja schließlich Fußball-Profi, der Brasilianer. Dass der 29-Jährige am Mittwoch auf dem Trainingsplatz des FC Augsburg steht, kommt dann aber doch ungewöhnlich daher. Am Dienstag noch hatte der Bundesligist nämlich auf Nachfrage mitgeteilt, Caiuby habe sich bei der Generalprobe gegen Eindhoven einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen. Selbst bei bester ärztlicher Versorgung dauert so eine Verletzung seine Zeit. Scheinbar nicht bei Caiuby und dessen Blitzheilung.

Caiuby kehrt schneller auf den Platz zurück als gedacht

Und so läuft der Brasilianer erst ein paar Runden ums Spielfeld, dehnt sich kurz und kickt anschließend mit Shawn Parker den Ball hin und her. Teils bolzt Caiuby die Kugel schon wieder wild über den Rasen. Der Weg zurück ins Mannschaftstraining scheint für ihn nicht mehr weit – wenn man ihm so zusieht während des Trainings. FCA-Trainer Manuel Baum freut sich selbstverständlich, dass sein Offensivspieler so rasant auf den Platz zurückgekehrt ist. Dass sei doch sehr positiv, meint Baum. Warum er trotz dieser Diagnose so schnell zurück ist? Baum antwortet: "Die Frage ist immer, wie schnell kann man nachbehandeln. Dabei spielen mehrere Faktoren eine Rolle."

ANZEIGE

Der 37-Jährige warnt dann aber doch vor zu viel Optimismus. Bei "muskulären Geschichten" sei er extrem vorsichtig. Schließlich bestünde die Gefahr, dass die Belastung zu früh zu hoch sei, und die Verletzung sich noch verschlimmere. Er wolle bei Caiuby jetzt von Tag zu Tag schauen. Baum schließt nicht einmal aus, dass der Brasilianer im Spielkader für das DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Magdeburg ein Thema sein könnte (Sonntag, 18.30 Uhr). Sollte Caiuby ausfallen, stünden Baum mehrere Alternativen zur Verfügung. Eine wahrscheinliche Variante: Marcel Heller bekleidet die Position auf der linken Offensivseite.

Für den FCA stehen die ersten Pflichtspiele an

Die Saisonvorbereitung ist für Trainer Baum seit Montag offiziell abgeschlossen, nach einem freien Tag am Dienstag stimmt sich der FCA nun auf die Pflichtspiele ein. Während in den Testspielen Stärken und Schwächen des Gegners keine höhere Beachtung geschenkt wurde, widmet sich das Trainerteam wieder verstärkt der Gegneranalyse. Trainingsinhalte sollen angepasst werden, am Freitag und Samstag üben die Profis nichtöffentlich.

Die hitzige Pokalatmosphäre in Magdeburg soll die FCA-Profis nicht am Erreichen der nächsten Runde hindern. Trainer Baum erklärt, die Stimmung in den Bundesligastadien sei mindestens vergleichbar. Ob er Elfmeterschießen üben lässt? Baum schmunzelt das Thema weg. In der abschließenden Pressekonferenz vor der Partie will er sich am Freitag nicht nur zum Sportlichen äußern, auch der künftige Mannschaftsrat und der Kapitän sollen thematisiert werden. Gesprächspartner ist neben Trainer Baum der Mittelfeldspieler Daniel Baier. Bestimmt ein Zufall.

i

Ein Artikel von
Johannes Graf

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga