Montag, 21. August 2017

02. August 2017 06:34 Uhr

FC Augsburg

Testspiel gegen den FC Southampton: Danso in der "alten Heimat"

Der Abwehrspieler ist in der Nähe von London aufgewachsen und fühlt sich in England besonders wohl. Heute wartet das Testspiel gegen den FC Southampton.

i

Kevin Danso im FCA-Trainingslager: Der 18-Jährige ist rund 80 Kilometer nordwestlich von London aufgewachsen.
Foto: Christian Kolbert

Während das Gros der FCA-Profis die Reise nach England als ungewohnt empfindet, entwickelt Kevin Danso Heimatgefühle. Geboren ist der 18-Jährige in Voitsberg (Steiermark), als Sechsjähriger zog er mit seinen ghanaischen Eltern nach Milton Keynes, rund 80 Kilometer nordwestlich von London. Die Sommerpause hat Danso genutzt, um dort zwei Wochen Urlaub zu machen. Hier ist er aufgewachsen, hat Freunde und Familie, fühlt sich wohl.

Kevin Danso und sein Bundesliga-Debüt

Entspannung war angesagt, nach aufregenden Monaten mit einschneidenden Erlebnissen. Im März gab Danso als jüngster Spieler der FCA-Geschichte sein Bundesliga-Debüt, parallel dazu machte er sein Abitur. Höhepunkt war die Nominierung für das österreichische Nationalteam, als ihn Trainer Marcel Koller in den Kader für das WM-Qualifikationsspiel gegen Irland aufnahm. Zum Einsatz kam Danso nicht. „Das war trotzdem eine tolle Erfahrung“, betont er.

ANZEIGE

Auf und abseits des Rasens hinterlässt der 1,90-Meter-Hüne einen abgeklärten Eindruck. Äußerlich scheint ihn nichts aus der Ruhe zu bringen. Innerlich sei das allerdings anders, sagt er lächelnd. Entsprechend aufgeregt sei er beispielsweise gewesen, als er gegen Leipzig erstmals in der Bundesliga auflief.

Nach einer halben Spielzeit bei den FCA-Profis stellt sich vermehrt Routine bei Danso ein. Das Abitur an der Internationalen Schule in Gersthofen hat er mit sehr guten Noten abgeschlossen, nun gilt in Gänze dem Fußball die Konzentration. Danso kämpft um einen Platz in Kader und Startelf. Er weiß, Ansprüche zu stellen käme nicht gut an bei Trainer und Verein. Daher sagt der junge Mann lediglich, er werde hart trainieren. Alles andere liege nicht in seiner Hand.

Testspiel: FC Augsburg gegen FC Southampton

Ob er am heutigen Mittwochabend im Testspiel gegen Gastgeber FC Southampton (20.45 Uhr) zum Einsatz kommen wird, weiß Danso nicht. Im Kader des englischen Teams findet sich mit Pierre-Emile Hojbjerg ein ehemaliger FCA-Profi. In der Saison 2014/15 war er während der Rückrunde an Augsburg ausgeliehen und überzeugte durch Leistung. Der FCA hätte den dänischen Nationalspieler gerne behalten, allerdings verlieh ihn der FC Bayern München weiter zu Schalke 04, ehe er letztlich nach Southampton verkauft wurde.

Ein Hojbjerg würde im FCA-Kader jederzeit Platz finden, andere weniger. Gegen den FC Middlesbrough (1:2) setzte FCA-Trainer Manuel Baum verstärkt auf Spieler, die sich keines Kaderplatzes sicher sein dürfen. Sie sollten sich zeigen und Trainerteam und Verantwortliche überzeugen. Gegen Southampton dürfte Baum dagegen eine Elf auf den Platz beordern, die in den ersten Pflichtspielen gegen Magdeburg und Hamburg beginnen könnte.

Da Jeffrey Gouweleeuw, 26, weiterhin mit einer Grippe das Bett hüten muss und die Tage in England auf dem Hotelzimmer statt auf dem Rasen verbringt, sind Dansos Chancen gestiegen, gegen den FC Southampton zum Einsatz zu kommen. Im Verbund mit Martin Hinteregger könnte er ein österreichisches Innenverteidigerduo bilden. Hinteregger, 24, ist für Danso ein bedeutender Ansprechpartner beim FCA, aber auch in der Nationalmannschaft. Danso erzählt: „Zu ihm kann ich immer kommen.“ Hinteregger freut sich auf das Kräftemessen mit Southampton. Sollte er einmal ein Angebot aus der Premier League erhalten, der kernige Kärntner wäre nicht abgeneigt. „Das ist schon mein Fußball“, sagt Hinteregger.

Danso hofft, am Mittwochabend seinen Bruder Josef, 23, zu treffen. Er hat in Southampton studiert und wird das Testspiel als Zuschauer mitverfolgen. Danach trennen sich ihre Wege wieder. Während Josef Danso in England bleibt, reist Kevin Danso am Donnerstagvormittag über London zurück nach Deutschland.

Lesen Sie auch:

FCA überträgt Testspiel gegen Southampton live

Jeffrey Gouweleeuw ist krank, Dong-Won Ji angeschlagen 

i

Ein Artikel von
Johannes Graf

Augsburger Allgemeine
Ressort: Sport


FCA-Trainer
Ist Manuel Baum der Richtige?


Das ist der FC Augsburg

Der FC Augsburg geht aus einer Fusion zwischen dem BC Augsburg und des TSV Schwaben Augsburg im Jahr 1969 hervor. Anfangs spielte der FCA in der Bayernliga. 1973 stieg der FCA in die zweitklassige Regionalliga auf.

 

Es folgten die "goldenen Jahre" des FC Augsburg. Mit dem ehemaligen Weltstar Helmut Haller etablierte man sich in der Regionalliga und spielte kurzzeitig um den Aufstieg in die Erste Bundesliga mit. 1979 stieg man allerdings wieder in die Bayernliga ab. Bis 1983 folgten Ab- und Aufstiege, ehe man über Jahrzehnte hinweg in der Bayern Liga (später Regionalliga) verschwand.

 

Erst nach dem Einstieg des einstigen Unternehmers Walther Seinsch im Jahr 2000 ging es beim FC Augsburg wieder bergauf. 2006 stieg die Mannschaft in die Bundesliga auf, 2011 folgte der erstmalige Aufstieg in die Erste Bundesliga. In der Bundesligasaison 2014/15 erreichten die Augsburger sensationell den fünften Platz und qualifizierten sich so erstmals für die Europa League.

 

Vorstandsvorsitzender des FC Augsburg ist Klaus Hoffmann. Die Mannschaft wird trainiert von Manuel Baum. Geschäftsführer sind Peter Bircks und Stefan Reuter. Der FCA trägt seine Heimspiele in der  30.660 Personen fassenden WWK-Arena aus.

Der Spielplan des FC Augsburg 2017/16

Die Torschützenkönige der Bundesliga